BACKSPIN Monatsrückblick – Juli 2016

Juli

Schoolboy Q droppt „Blank Face“

Begeben wir uns einmal kurz weg vom Deutschrap-Kosmos und blicken auf die Vereinigten Staaten: Mit seinem Album Oxymoron“ gelang ihm im Jahr 2014 der große Durchbruch, obwohl es sich bei der Platte bereits um sein drittes Studioalbum handelte. Die Rede ist von Top Dawg Entertainment-Künstler Schoolboy Q. Inzwischen wird der in Wiesbaden geborene Rapper als einer der Vertreter einer neuen Hip-Hop-Generation gehandelt. Am 8. Juli präsentierte er den Langspieler „Blank Face“, der den zweiten Platz der Charts erreichte. Auch in unserem Soundcheck 2.0 schnitt das Album sehr gut ab. Als sei dies nicht Ehre genug, gibt es nun weitere gute Nachrichten: In der Kategorie Best Rap Album ist „Blank Face“ für einen Grammy nominiert. Mit seiner Rap-Performance auf dem Track „That Part“ sichert sich Schoolboy Q eine weitere Nominierung. Im Interview, welches du hier findest, sprachen wir mit dem Rapper über die aktuelle Platte, die Auswahl der Features und Donald Trump.

Weiter geht es mit der Frage, was Shindy und Raf Camora & Bonez MC gemeinsam haben…

The following two tabs change content below.
Aus der südlichsten Ecke in den hohen Norden gezogen um über Hip-Hop zu schreiben. I'm all the way up.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.