Anzeige: Mit Superdry durch den Sommer

Der Sommer naht und Deutschland befindet sich bereits jetzt im Temperatur-Hoch. Ich persönlich kann mich nicht daran erinnern, wann wir zuletzt solch einen sonnengetränkten Mai hatten und freue mich bereits jetzt auf die kommenden Monate, denn: Im Juni beginnt meine Festival Saison! Das bedeutet für mich nicht nur viel durch das Land zu reisen, einige spannende Musik-Acts zu sehen, sondern in erster Linie viele (fast noch spannendere) Menschen kennenzulernen. 

Der Sommer bringt es so mit sich, dass alle ein Stück weit besser gelaunt und offener sind. Das kann zum Einen an Gin Tonic und Weißweinschorle liegen, zum Anderen aber auch daran, dass wir im Sommer einfach besser aussehen und Böcke haben auf uns zuzugehen, spontan zu sein sowie Tage und Nächte in die Länge zu ziehen. Um uns all das noch leichter als sowieso schon zu gestalten, bringt Superdry dieses Jahr im Rahmen der #TheNightIsYoung Kampagne nicht nur einen Videoclip heraus, der genau dieses Gefühl vermittelt, sondern natürlich auch freshe Kleidung, die dich nicht nur diesen Sommer begleiten soll. Das Video mitsamt Kampagne haben wir übrigens bereits letzte Woche vorgestellt. Heute wollen wir euch ein paar Tipps aus dem Superdry-Katalog schenken.

Gelb ist eine Farbe, die diesen Sommer meiner Meinung nach in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Klar sollte man es mit solch knalligen Farben auch nicht übertreiben, aber genau dafür scheint das Superdry Polo Sports Sweatshirt gemacht zu sein. Ein schlichter Rundkragen, lässiger Fit und ein unaufdringliches, rissiges Logo auf der Brust. Mehr braucht es nicht um im Sommer aufzufallen, mit dem Trend zu gehen, aber dennoch Understatement zu bewahren. Manch einer mag sich nun vielleicht denken: „Ein Crewneck im Sommer? Was soll der Quatsch?“ Vergesst besser nicht, dass wir in Deutschland sind. Eine durchzechte Nacht ist lang und dann ist mitunter auch mal ein Pullover von Nöten, wenn die Sonne längst untergegangen ist.

 

Was ebenso nicht im Schrank fehlen sollte, ist eine passende Shorts. Auch hier hat sich Superdry nicht lumpen lassen und selbst einem Klassiker, wie der Shorts, einen modernen und dennoch schlichten Schnitt verpasst. Ich halte es mit der International Suncorched Beach Shorts, die im Distressed-Look die Basis für nahezu jedes Sommer-Outfit liefert. Außerdem liefern fünf Taschen genug Platz für Smartphone, Schlüssel und Feuerzeug – wer will im Sommer schon viel Zeug mit sich herumschleppen.

 

Ein weiterer Klassiker, der eigentlich keine weitere Erklärung bedarf, ist das T-Shirt. Ich persönlich mag es lieber schlicht und bin mit dem Dry Hawaiian Splatter T-Shirt sehr zufrieden. Ein paar Farbkleckse, Akzentuierungen durch Brusttasche und mitsamt kleinem Logo und ich bin zufrieden.  

Neben den drei vorgestellten Kleidungsstücken hat Superdry natürlich auch noch jede Menge Schätze zu bieten. Neben Kleidung stehen auch Accessoires wie Sonnenbrillen, Badelatschen und Handtücher für den Strand für euch bereit. Wenn ihr Lust bekommen habt, euch ein wenig umzusehen, könnt ihr das in ihren sozialen Kanälen machen:

Instagram

Facebook

Twitter

The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.