Mit Romano in Köpenick – Realness, Westcoastclassics und „Copyshop“

Yo Deutschrap,

es ist gute zwei Jahre her das Romano mit seinem Hip-Hop-Debüt „Jenseits von Köpenick“ auf der Bildfläche von deutschem Hip-Hop erschien. Mit Songs wie „Metalkutte“ oder „Klaps auf den Po“, die in der Szene wegen vermeintlichen Gegensätzen viel diskutiert wurden, sah sich der Anfang vierziger Kritik ausgesetzt. Jetzt steht mit dem morgen erscheinenden „Copyshop“ das Zweitlingswerk von Romano als Rapper in den Startlöchern. Noch vor seiner Rapkarriere war der Köpenicker als Teil einer Drum n Base Band, als Sänger einer Metalband und sogar als Schlagersänger aktiv. Trotzdem hat Hip-Hop ihn immer begleitet. Um genau zu sein war es die Westcoast. Darum habe ich mich mit Romano getroffen und mir seine Westcoast-Favoriten zeigen zu lassen. Dabei haben wir gleich die Gelegenheit genutzt um in „Copyshop“ rein zu hören. Eine Führung durch Köpenick gibt es oben drauf. Ich bin Zino von BACKSPIN und ich habe mich mit Romano getroffen.

Hier „Copyshop“ bestellen.

 

Romano in den sozialen Netzwerken:

https://www.facebook.com/romanomusik/
https://twitter.com/romanomusik
https://www.instagram.com/romanomusik/

Zino BACKSPIN in den sozialen Netzwerken:

www.facebook.com/zinobackspin
www.twitter.com/zinobackspin
www.instagram.com/zinobackspin

The following two tabs change content below.
Hallo Deutschrap, ich bin ab jetzt fest bei BACKSPIN. Gewöhn dich an mein Gesicht - ich bin gekommen um zu bleiben.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.