Meek Mill: Wins and losses Album & Kurzfilm

Meek Mill veröffentlicht heute sein neues Album „Wins and Losses.“ Gemeinsam mit dem Autobiografischen Album veröffentlicht er eine Dokumentation, von der gestern der inzwischen vierte Teil auf YouTube erschien. In den Videos geht es um seine familiäre Geschichte, die den Tot seines Vaters und seines Cousins beinhaltet. Außerdem wird die Glaubwürdigkeit des Rappers aus Philadelphia stark unterstrichen. Drogen, Gewalt und Tod sowie Armut sind in der Dokumentation als auch in seinen Texten zu finden. Er bleibt auf seinem Album authentisch und erzählt keine Märchen. Nach dem Beef mit Drake, während dem Meek Mill im Internet beleidigt wurde, steht er jetzt grader als je zuvor. Kein Karriere Ende, sondern eher ein Sprungbrett zu einem sehr künstlerischen Meek, der sein Leben innerhalb weniger Filmsequenzen gekonnt zusammenfasst. Jedes Video ansich hat schon eine eigene Message. Aus den Sequenzen wird klar, dass Meek Mill definitiv keine einfache Vergangenheit hatte. Sein Vater starb als er fünf Jahre alt war und 2013 wurde sein Schützling Lil Snupe erschossen. Auf dem Song „We Ball“ featuring Young Thug erinnert er an den darmals mit 18 Jahren gestorbenen Rapper. Auf dem Album sind aber auch einfachere Themen vertreten. Es geht viel um Zusammenhalt und „Wins and Losses“ ist auch das erste Album nach der Trennung von Nicki Minaj, es ist also zu spekulieren, das sie an einigen Stellen gemeint ist. „Fall Thru“ könnte so ein Song sein. Trennung hin oder her, Meek ist künstlerisch gewachsen und hat mit dem Album „Wins and Losses“ und mit den passenden Videos seine Vergangenheit stark aufgearbeitet.

The following two tabs change content below.
Der Nachname ist Programm.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.