Meek Mill & Drake: Rap-Beef Runde X

Seit Ende Juli 2015 durch die Behauptung Meek Mills, Drake würde seine Texte nicht selbst schreiben, eine der größeren Fehden des zeitgenössischen Rap-Geschehens losgetreten wurde, wurden bereits einige weitere Tropfen Öl ins Feuer gegossen.

Im jüngsten Teaser zu Drakes für April angekündigtes Album „Views from the 6“ hat dieser, wenn auch indirekt, erneut gegen Meek Mill geschossen. Der Kanadier spielt darin auf einen Vorfall an, welcher sich im Rahmen eines Aufenthalts Meeks in Toronto ereignet hatte. Dieser war mit im Rahmen der „Pink Print Tour“ seiner Lebensgefährtin Nicki Minaj im Hotel „4 Seasons“ eingecheckt. Es heißt, Drake wäre in der selben Nacht ebenfalls anwesend gewesen und hätte seinen Disstrack „Back to Back“ laut im Zimmer über Meek und Minaj gespielt…einige Male am Stück.

Hier die beiden angesprochenen Strophen im kürzlich veröffentlichten Track „Summer Sixteen„:

Looking for revenge
All summer sixteen
All summer sixteen
Playing dirty not clean
Out in front of Four Seasons

I let the diss record drop, you was staying right below me, ni**a
We must have played it a hundred times, you was going to bed

Meek Mill, der in den vergangenen Disstracks auch einige Ausfälle ausfies, konterte diesesmal souverän und auch musikalisch überzeugend auf „War Pain„: „Mood: I’m still up countin‘ five hundred thousand cash. Nicki in the bedroom sleep, life is good“ und setzt seinen verbalen Kugelhagel in Richtung Drizzy danach auf unzähligen Lines fort. Dieser hatte jedoch bereits gewarnt: „To do what you couldn’t do / Tell Obama that my verses are just like the whips that he in / They bulletproof.“

Wir stellen fest: Die erneute Runde Meek-Drake Beef, die glücklicherweise vorwiegend im Studio ausgetragen wird, kommt auch ohne die sonst so oft gezückten „Hurensohn“-Karten aus. Wenn sich die Künstler durch ihre Fehde zu kreativem Output pushen, ist diese, zumindest für unbeteiligte Beobachter, beste Unterhaltung.081015-Music-Meek-Mill-Drake-Beef-Timeline-Drake-Meek-Mill-Amen-Video-Still

 

The following two tabs change content below.
Er ist nicht "Nordisch by Nature" – kam aber durch Samy und EinsZwo zu Hip-Hop. Abseits davon auch gerne Gespräche über die Rettung der Welt, Tesla oder Alan Watts. "They try to blind our vision, but we all God children, we siblings. You my brother, you my kin, fuck the color of your skin."

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.