„Ich hab den Traum gelebt und jetzt sitz ich hier.“ – MC Rene über seinen Befreiungsschlag

„Um 9:00 Uhr wach ich auf und denke: Scheiße, ich muss ins Call Center. NEIN, MAN!“

Für viele ist es die Horrorvorstellung schlechthin: Nach einem glänzenden Leben auf den Bühnen plötzlich ein anderes Leben ohne Musik, ohne Stages und ohne Fans führen zu müssen. MC René kennt beides: gefeierter Hip-Hop-Star und ein normaler Call-Center-Mitarbeiter zu sein. Aber alles kein Grund, ein Leben lang unglücklich zu sein. Dass man auch aus solchen Situationen essentielle wertvolle Dinge für das Leben lernen kann und wie MC René damit umgegangen ist, erzählte er Niko im BACKSPIN TALK:

„Das wichtigste im Leben ist nicht viel Geld zu verdienen. Das wichtigste im Leben ist, sich lebendig zu fühlen.“

Hier kommt ihr zum ganzen Interview aus dem Jahr 2015!

 

 

1 Comment

  1. Robert

    29. Juli 2016 at 19:22

    Es muss heißen „Nein, Mann!“ (Mit doppel N)
    Oder spricht er das englisch aus?

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.