Malen mit AchtVier: „Alle Train-Sprüher haben ‘n Knacks.“

Am 25. September erscheint das vierte Soloalbum „Molotov“ von AchtVier. Angefangen mit Hip-Hop hat der Hamburger aber nicht mit Rap, sondern mit Breakdance und Graffiti. Wir haben FuckingFizzle zusammen mit dem Künstler Paco Sanchez (formally known as Anus One), der auch das „Molotov“ Cover sowie schon etliche andere Cover kreeiert hat, getroffen.

Die Beiden haben in Hamburg-Altona eine Wand gemalt und Niko BACKSPIN hat währenddessen einige Fragen gestellt. Es ging hierbei um die vergangene „Abstand“-„Aufstand“-„Wohlstand“ Trilogie des Ex-187 Strassenbande-Mitglieds, Hip-Hop-Kultur, Graffiti, Trains malen, die krassesten Sprüher, Rapszene, Afrob, Tättowieren, Produzieren und auch um den Berliner Said, mit dem AchtVier bald auf Tour sein wird und mit dem er momentan eine EP aufnimmt.

Viel Spaß mit dem Interview.

AchtVier „Molotov“ bestellen ► http://amzn.to/1fARCm9

Tickets für die AchtVier und Said „Auf Beute Tour 2015“ ► http://bit.ly/1JBzFA5

 

Mehr zu AchtVier:

http://www.facebook.com/achtvier
https://www.youtube.com/channel/UCchjH9Omqv1J5npimwDbJkQ
http://achtvier-shop.de/

 

Unser Equipment:*

Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Audio-Rekorder: http://amzn.to/1LhcuKs
GoPro: http://amzn.to/1LhcvOL
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS

*Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.