Luvre47 – „Lass ma sein/Plus X“

Auch wenn der Gedanke der vier Elemente des Hip-Hops mittlerweile beinahe komplett an Präsenz verloren hat, Graffiti und Rap sind –  gerade in einer Stadt wie Berlin – noch sehr eng verbandelt. Mit Luvre47 zeigt sich jetzt ein Newcomer, der die beiden Elemente in sich vereint und dabei alles andere als altbacken klingt. Auf glatten Produktionen von myvisionblurry erzählt der Berliner von nächtlichen Actions und unangenehmen Treffen mit der Sonderkommission, unterlegt wird das ganze, na klar, mit Visuals einer Malaktion im U-Bahn-Netz. Was man in Zukunft vom jungen Nachwuchs-Musiker hören wird, ist zwar noch nicht bekannt, im vergangene Jahr konnte er allerdings erstmals durch die Free-EP „Luvre“ auf sich aufmerksam machen. 

 

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.