Konzert-Gänger fühlen sich wohler als andere

Musik-Konzerte mit Freunden steigern das persönliche Wohlbefinden

Wie Noisey heute schon auf seinen Seiten berichtete, fand eine eine musikpsychologische Studie in Australien heraus, dass regelmäßige Konzertgänger glücklicher sind als jene, die es nicht tun. Gemessen wurde das Subjektive Wohlbefinden (SWB) durch persönliche Befragungen von 1000 Personen. Das SWB wird auf internationaler Ebene von Politik und Regierungen anerkannt. Durch die Befragungen wurde sichtbar, dass die Versuchs-Personen ein höheres Wohlbefinden angegeben haben, die Konzerte besuchen oder darauf tanzen. Entscheidend war außerdem, dass die Konzerte in Gesellschaft von anderen genossen wurden.

Das heißt, wer regelmäßig mit Freunden auf Konzerte geht, lebt glücklicher!

Genutzt werden kann die Studie laut den Forschern in der Zukunft auch, um besser zu verstehen, welche Rolle Musik bei der Regulierung von Emotionen spielt. Die Daten der Studie wurden bereits 2014 im Rahmen einer Analyse zum Australian Unity Wellbeing Index erhoben. Die aktuelle Studie zur Verbindung von Musik und Wohlbefinden führten Melissa K. Weinberg und Dawn Joseph von der School of Psychology an der Deakin University in Australien durch.

BACKSPIN-unterwegs-Spektrum (29)

The following two tabs change content below.

Diana

Die Stuttgarterin ist seit Dez' 2015 in Hamburg. Sie liebt die Welt der Bässe, Beats, Melodien und Lyrics. Im Studium hat sie sich fast nur mit Hip Hop beschäftigt und könnte endlos darüber nachdenken und schreiben.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.