KNM Zuna im Clarify-Podcast über Flucht, Migration und Rassismus

zuna clarify

Am 1. August startete Spotify in Kooperation mit der im vergangenen Jahr von den öffentlich-rechtlichen Medien um ZDF und ARD gegründeten Online-Plattform funk den Clarify Podcast. Die in Hip-Hop-Kreisen mehr als bekannte Moderatorin Visa Vie spricht hierbei wöchentlich mit verschiedensten Künstlern von Clueso bis Kontra K über aktuelle Themen zu Bundestagswahl. Das Motto des Formats lautet mehr als treffend: „Große Themen, klare Worte.“ In der, gestern Nacht veröffentlichten, vierten Folge sprach Visa mit KMN-Gang Mitglied Zuna über seine Flucht aus dem Libanon, sowie die folgenden Jahre in Dresden und seine jetzige Sicht der Dinge auf aktuelle Probleme im Zuge der mittlerweile abgeflachten Flüchtlingswelle. 

An genau dem Tag nachdem die AFD verlauten ließ, das Grundrecht auf Asyl abschaffen zu wollen, kommt dieser Podcast zur richtigen Zeit. Zuna schlägt ganz im Sinne des Formates genau in die andere Richtung: „Keiner kann sich anmaßen zu entscheiden, wo ein Mensch leben darf oder wo er nicht leben darf.“ Der gebürtige Libanese findet auch lobende Worte für die Regierung Merkels, die im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Europa viele Flüchtlinge erstmal aufgenommen hat. Allerdings hat er auch einen Tipp für die Kanzlerin: „Ich würde dieses Ganze bürokratische Verfahren, durch das man halt gehen muss, wenn man als Ausländer herkommt, entschärfen, um den Leuten nicht das Gefühl zu geben, dass sie hier nicht willkommen sind.“ Gleichermaßen hat das KMN-Mitglied auch Tipps für frisch immigrierte Menschen: „Die Sprache lernen ist das Wichtigste“. Wie passend, das aus einem Mund zu hören, der das künstlerische Spiel mit Sprache zu seinem Beruf gemacht hat. 
zuna clarify

Ebenfalls erzählt Zuna einige Anekdoten zu der Flucht seiner Familie aus dem Libanon über Frankreich und Belgien nach Dresden. Um über die Grenze nach Deutschland zu kommen, habe seine Mutter ihren Kindern die Haare blond gefärbt um nicht so aufzufallen. Aufgrund der Hautfarbe dieser endete die Aktion leider im Gegenteil. Am Ende der Geschichte bleibt für Zuna vor allem eines: Herzrasen, sobald er eine Grenze übertritt. Hier könnt ihr euch den Podcast mit Zuna, sowie alle bisher erschienenen Folgen anschauen. 

The following two tabs change content below.
Das Wu-Tang-Pizza-Tattoo auf seinem linken Oberschenkel beschreibt ganz gut seinen Charakter.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.