KinG Eazy ist „F*ck dein Rap“-Star

Rap

Über 900 Nachwuchsrapper bewarben sich bei F*ck dein Rap, einem Contest den DNGRS Anfang des Jahres ausgerufen hatte. Die prominente Jury bestand aus B-Tight, Bass Sultan Hengzt, DJ Tomekk, Produes und Ben Salomo. Bis ins Finale schafften es der Lüneburger KinG Eazy und der Berliner Shadow030, seit Freitag steht nun der Sieger fest. Mit einem deutlichen Vorsprung, 708 zu 444 Stimmen, konnte sich der selbsternannte KinG gegen seinen Konkurrenten durchsetzen. Der Gewinn: Ein 5000 Euro Musikvideo, ein einjähriges DNGRS Klamotten Sponsoring im Wert von 6000 Euro, sowie weitere Hilfestellungen für die startende Karriere. Die Jury richtete ihre Glückwünsche via Youtube an den Sieger. Ben Salomo zeigte sich erfreut und sagte:

„Ich war auf jeden Fall begeistert von deiner Performance und deinen Skills. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine musikalische Zukunft.“

KinG Eazy begab sich mit dem Track „Keine Zeit“ in die finale Runde, dieser bildet die erste Auskopplung seines kommenden Debütalbums „Kingvasion“. Er ist Mitglied der Rap-Crew KinXize Music Group und steht bei Spaiches Label Puchline unter Vertrag.

KING EAZY IM INTERVIEW MIT ZINO BACKSPIN

KING EAZY – „KINGVASION“ VORBESTELLEN

The following two tabs change content below.
Aus der südlichsten Ecke in den hohen Norden gezogen um über Hip-Hop zu schreiben. I'm all the way up.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.