Kendrick Lamar zu Besuch im Weißen Haus

Barack Obama macht kein Geheimnis daraus, dass er großer Fan von der Musik Kendrick Lamars ist. In einem kürzlich erschienen Interview fand es besonders lobende Worte für den Song “How much a dollar cost” von Kenrdicks aktuellem Album “To pimp a butterfly“. Es sei sogar Obamas Lieblings-Song des gesamten vergangenen Jahres, erklärte er.

Für das Mentoring-Unternehmen “Mentor”, für das der Rapper aus Compton sich einsetzt, besuchte er nun sogar das Weiße Haus und damit auch einen seiner Fans, den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Das ganze wurde in einem kurzen Clip festgehalten, in dem neben Fotos auch ein Fazit Kendricks des Besuchs bei Obama zu sehen ist.

 

 

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Hanfosan

0 Comments

  1. Pingback: Kendrick: Alright-Performance in Compton

  2. Pingback: Kendrick Lamar: Stadtschlüssel zu Compton erhalten

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.