“Kanye West” als Studienfach

Studienfach

Kanye West hat ja wirklich schon viele geniale und auch mindestens genau so viele verrückte Dinge in seinem Leben geschaffen, diese Idee kommt aber nicht von Kanye, sondern von Dr. Jeffrey McCune, einem Professor an der New Washington University in St. Louis, der “Kanye West” jetzt als Studienfach anbietet. McCune verspricht, dass der Kurs weder eine Hymne auf Kanye ist, noch ein Mittel, um ihn niederzumachen, es geht ganz sachlich und wissenschaftlich um Kanye West.
Das Studienfach mit dem Namen: „Politics of Kanye West: Black Genius and Sonic Aesthetics”, was auf deutsch so viel heißt, wie „Kanye West-Politik: Schwarzes Genie und akustische Ästhetik” hat folgende Themenschwerpunkte:

“Wer ist Kanye West und warum ist er im Blitzlicht?”

“Touch the Sky: Wenn der Anwärter zum Genie wird”

“Father Stretch My Handys, oder wie Hip-Hop uns in die Kirche bringt”

“Love Lock Down, oder das queere Liebesvokabular des Hip-Hop”

“I Love Kanye, oder wie Kritik in Hass umschlägt”

 

Alle weiteren Informationen zu “Kanye West” als Studienfach findet ihr auf stltoday.com.
Um nicht zu vergessen, dass Kanye doch eigentlich ein Rapper ist und keine Wissenschaft könnt ihr hier nochmal “feel me” feat. Tyga hören.

The following two tabs change content below.
Aus Regensburg dem Ruf der Hamburger Rapper gefolgt und in die derbste Stadt der Welt gezogen.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.