Jurassic World Evolution (Xbox One)

Ich weiß noch wie damals „Jurassic Park“ in die Kinos kam und plötzlich dieser unglaubliche Dinohype über die ganze Welt schwappte dem auch ich mich nicht wirklich entziehen konnte, geschweige denn wollte. Der Film war großartig und rein technisch für die damalige Zeit einfach unglaublich umgesetzt. Dinos sind, zumindest aus meiner Sicht, ja schon immer spannend und mysteriös gewesen und haben sehr viel Potenzial für tolle, interessante und lehrreiche Geschichten, aber sie waren halt auch sehr weit weg und nunmal leider ausgestorben. Doch dann kommt so ein realistisch aussehender Film daher und die Story dreht sich auch noch darum wie man diese Giganten der Urzeit scheinbar wieder zum Leben erwecken könnte, das war schon toll und bot viel Stoff zum träumen. Einen eigene Park mit echte Dinosauriern erschaffen, das ist doch etwas von dem jeder DinofreundIn träumt, zumindest von dem zum Leben erwecken und genau das ist die Aufgabe die Euch in „Jurassic World Evolution“  erwartet.

Einen Triceratops und eine große Pommes bitte.

Bei „Jurassic World Evolution“ schlüpft ihr in die Rolle des Parkgründers und müsst in den 3 Kategorien Wissenschaft, Unterhaltung und Sicherheit dafür sorgen das Eure Jurassic World wächst und gedeiht. Im Grunde ist es dabei ein klassisches Aufbauspiel bei dem ihr Gebäude verschiedenster Funktionen errichtet, mit Strom, Zufahrt etc. versorgen müsst, diese upgraden und vergrößern könnt usw. Ihr könnt theoretisch selbst entscheiden ob ihr das ganze eher ausgeglichen gestaltet oder eine der drei Kategorien (zunächst) bevorzugt behandelt. Um Dinosaurier  der verschiedenen Gattungen, nach der Filmmethode, reproduzieren zu können müsst ihr Ausgrabungsteams in verschiedene Ecken der Welt schicken, um euch die passende DNA zu besorgen. Ihr könnt auf der Weltkarte sehen welche Dinos wo am ehesten zu finden sind, damit ihr die die Dino-DNA  findet die Ihr braucht und auch z.B. nicht immer nur dieselbe findet. Ihr könnt damit dann den Dino ganz normal produzieren oder in die DNA-Stränge noch DNA anderer Tier mit einbauen, die sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf den Dinosaurier hat bzw. haben kann. Zum Beispiel verstärkt ihr die Panzerung wodurch aber die Lebenserwartung sinkt usw. Je mehr ihr eure Gebäude updatet desto mehr Möglichkeiten bieten sich mit fortlaufender Spielzeit natürlich auch.

Im Bereich Sicherheit habt ihr z.B. Parkranger die sich um die Dinos kümmern oder auch Eingreifteams, die dann zum Zuge kommen, wenn Mal etwas nicht ganz nach Plan läuft und der eine oder andere eurer Parkbesucher droht als Tyrannosaurus Rex kleine Zwischenmahlzeit zu enden Die Ranger kümmern sich z.B. auch darum das kaputte Futterstellen repariert oder kranke Dinos geheilt werden. Sollte eine Dino dann doch Mal an einer Krankheit oder ganz normal an Altersschwäche sterben dann reinigen eure Sicherheitskräfte den Park von den Kadavern, damit sich z.B. keine Krankheiten ausbreiten oder die Besucher tote Dinos angucken müssen. Ihr könnt eure Leute dabei entweder einfach per Klick zu ihren Einsatzorten schicken und das Ganze von oben begutachten oder ihr wählt die Egoperspektive und fahrt oder fliegt eigenhändig zu den Einsätzen und erledigt diese selber.

Im Unterhaltungsbereich müsst ihr dafür sorgen das Euer Park attraktiv für die Besucher wird und bleibt und sich natürlich auch stetig verbessert. Es muss z.B. mit Imbissen für das leibliche Wohl gesorgt werden, Souvenirshops verkaufen Andenken und natürlich solltet ihr spannende Fahrten und aufregende Dinosaurier bieten können.

Ihr könnt das Ganze einfach ganz nach eigenen Gusto machen oder ihr nehmt Aufträge Euerer jeweiligen Ressortleiter an, die euch Geld bringen was ihr natürlich zur Verbesserung eures Parks benötig. Alle drei Bereiche gehen natürlich ineinander über und benötigen sich Gegenseitig auf eine bestimmte Weise aber ihr müsst nicht unbedingt ausgeglichen vorgehen, wenn ihr das nicht möchtet.

Fazit

Sieht toll aus und macht viel Spaß. Ich hab schon lange nach einen Aufbauspiel gesucht das mir Mal wieder richtig Spaß macht und mit „Jurassic World Evolution“ hab ich es gefunden. Es sieht grafisch nicht nur super aus, egal ob die Gebäude, die Dinosaurier oder die Landschaft, sondern es bietet auch ein tolles und sehr motivierendes Spielprinzip. Die Balance zwischen allen Bereichen hinbekommen, die Dinos satt und gesund halten, für Bespaßung sorgen, wissenschaftlich rumexperimentieren, wirtschaftliche Dinge beachten und noch vieles mehr bringt einfach unglaublich viel Bock und Abwechslung. Das dazu auch noch die Charaktere aus allen Filmen dabei sind und mit euch interagieren, euch Tipps und/oder Aufgaben geben und die Geschichte noch lebendiger machen ist dabei noch ein zusätzlicher Pluspunkt. Also wenn ihr Aufbauspiele mögt und Jurassic oder auch einfach nur Dino Fans seid, dann solltet ihr zugreifen. Aber auch wenn ihr nur auf der Suche nach einer tollen und abwechslungsreichen Parksimulation seid solltet ihr Mal eine Auge riskieren.

 

The following two tabs change content below.
Ich hatte irre Visionen, während ich schlief: »Als wären nur noch Dope MCs im Radio aktiv!«. Hip-Hop ist wie Pizza, auch schlecht noch recht beliebt. Aber was auch immer ich anpranger' Ich bleib' doch nur Dein Handlanger, weil, ich lebe diesen Blödsinn und geh' darin auf wie Lötzinn! Du musst Hip-Hop lieben als wärst du immer nur Fan geblieben.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.