Juicy Gay: „Ich bin in der ersten VBT-Runde rausgeflogen“

Vergangene Woche erschien mit „Hallo, wie geht’s?“ die gemeinsame Platte von Juicy Gay und Produzent Asadjohn.

Wer sich zuvor etwas intensiver mit Juicy Gay und seinem Werdegang beschäftigt hat, weiß, dass sein altes Pseudonym Kellerkind lautete.
Im Interview haben wir über seinen Werdegang vom Anfang bis zum heutigen Standpunkt gesprochen und ihn seine Entwicklung rekapitulieren lassen.

In Zuge dessen erzählte er unter anderem von seinen VBT-Erfahrungen.
Juicy Gay:

(…) ich habe sogar am VBT teilgenommen und bin in der ersten Runde rausgeflogen wie so ein Volldepp (lacht).
Ein paar der Kellerkind-Sachen gibt es auch noch auf Soundcloud. Irgendwann habe ich angefangen, Trap aus den USA zu hören und zusätzlich sehr viel Money Boy. Danach habe ich selbst Trapmusik gemacht.

 

Weiterhin sprachen mit ihm über seine musikalischen Einflüsse, eine Umarmung von Lil B und seinen Job im Lager. Das ganze Interview gibt’s hier.

The following two tabs change content below.
Ist mittlerweile seit 3 Jahren bei BACKSPIN und hat die Leitung der Online-Redaktion inne. All ihre Fans sind maskuline Jungs, jaja.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.