Juicy Gay – “100k Mäuse”

Gay

Juicy Gay macht jetzt ernst, oder eben so ernst wie ein Juicy Gay eben machen kann. Mit “100k Mäuse” veröffentlicht er das erste Video zu seinem kommenden Album “Hallo, wie gehts?“. Das ist sein erstes Release unter einem Label, denn der Trapgaylord hat seit Anfang des Jahres bei dem Label WSP Records unterschrieben. Das kommende Album wurde komplett von Asadjohn produziert, den man von Songs wie “Das hat nichts zu bedeuten” oder “Nuffin” schon kennen sollte. In dem Video verteilt Juicy seine 300 Euro Videobudget an Leute auf der Straße. Wer aufmerksam ist, kann auch Fruchtmax und Kulturerbe Achim in dem Video finden.
 

 

Das Album “Hallo, wie gehts?” kann hier vorbestellt werden
Der Titel des Album ist eine Anlehnung an einen Twittertrend den Juicy startete, und einen darauffolgenden Track mit Crack Ignaz, der letztes Jahr auf “Marmeladé” erschien.

The following two tabs change content below.
Stuttgarter Heidelberger, der in Hamburg ist, sich in der Musik zuhause fühlt und von Hannes Wader erzogen wurde Hip-Hop zu lieben.
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.