Johnny Pepp – „Ermordet“

In 4 Tagen ist es soweit und Johnny Pepps Album „Für die Familie“ kommt in die Läden. Der in den Niederlanden geborene Rapper und Produzent haut nun pünktlich vor seinem Release nochmal ein Video zu dem Track „Ermordet“ raus. Der Track geht ein wenig in die politische Richtung und schießt zum Beispiel scharf gegen Mitglieder im Bundestag. Der Beat ist auch von Johnny Pepp produziert worden. Von dem Album, welches über das Label „Freunde von Niemand“ erscheint, gibt es zudem auch schon ein Video zu dem Song „Sag mir deinen Namen“.

The following two tabs change content below.
Hi! Ich bin Philip aus Hamburg und ich mag lange Spaziergänge, Filme mit Jessica Alba oder Will Ferrell, Tauben hinterherjagen und vor allem Hip Hop.

1 Comment

  1. Gabililith

    21. Juni 2016 at 9:54

    Johnny Pepp hinterlässt mit ‚Ermordet‘ ein starkes Statement, dass nur anscheinend kompromisslos ist – viel wichtiger dahinter die klare Kommunizierung von Hintergründen.

    Mein Block/Dein Block/Mein/Dein Migrationshintergrund: weg damit und den Blick auf das Ganze gerichtet.
    Das ist Johnny Pepp.
    Das ist Rap-Kultur. Das ist einfach großartig und großmütig.
    Weiter so und danke für diesen wertvollen Musikbeitrag in einer Schubladen-Rap-Gedankenwelt, die sogar von den ganz Großen der Branche blind und leicht verdaulich, weil tausendmal kopiert und wiedergekäut nur noch Brechreiz erzeugt.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.