ACHTVIER

Jean-Cyrille – „Schluck für die Toten“

Schluck

Jean-Cyrille präsentiert mit „Schluck für die Toten“ einen Vorgeschmack auf sein 2017 erscheinendes Projekt „Prolog“. Die Single widmet der Düsseldorfer einer nahestehenden Person und allen verstorben, wie er via Facebook mitteilt. Der düstere, kräftige Beat, der von tiefen Bässen und sanften Drums gezeichnet ist, stammt von Caid, der auch für frühere Instrumentals von Jean-Cyrilles Werke verantwortlich ist. Über die ausdrucksstarken Instrumentals rappt der  Beefhaus-Artist mit tiefer, eindringlicher Stimme über „die Leute da oben“. Wie auch schon auf früheren Tracks, gibt es ebenfalls einen französischen Part.

„Sollte ich gehen heute Nacht, grüß die Lichter der Stadt.
Sag den Wichsern die lächeln, doch lästern das Schicksal zeigt jedem sein‘ Platz.“

The following two tabs change content below.
Meine Mehr- oder Wenigkeit heißt Anna. Ich bin hier, um straight aus dem Gangstarap-Richterstuhl mein Urteil fällen zu können.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.