Im Westen nix Neues: Mit Prinz Pi in Kreuzberg beim ehemaligen Royal Bunker | BACKSPIN HOODS #23

Am 5. Februar erscheint Prinz Pis neue Platte „Im Westen nix Neues“. Nachdem der in Kreuzberg lebende Musiker mit seiner letzten Platte „Pp=mc²“  wieder unter seinem alten Künstlernamen Prinz Porno auftrat, kommt jetzt die nächste Pi-Platte nach seinem bisher erfolgreichsten Werk „Kompass ohne Norden“.

Niko traf den Adeligen im bekannten Berliner Bezirk Kreuzberg, wo deutsche Rap-Geschichte  geschrieben wurde. Der Royal Bunker war eine Institution im Untergrund Rap. Gegründet von Marcus Staiger sammelten um die Jahrtausendwende bei den Jams Künstler von Kool Savas bis Sido Live-Erfahrung. Auch für Prinz Pis Laufbahn hat der Bunker eine besondere Bedeutung und er hat einige interessante Annekdoten aus der Zeit parat.

„Im Westen nix Neues“ bestellen: http://amzn.to/1QaVdah

Mehr Infos zu Prinz Pi:
http://prinzpi.biz/
https://www.facebook.com/prinzpi23
http://instagram.com/prinzpi23
https://twitter.com/prinzpi23
http://www.youtube.com/user/prinzpioffiziell

Unser Equipment:*
Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Audio-Rekorder: http://amzn.to/1LhcuKs
GoPro: http://amzn.to/1LhcvOL
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS

*Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.