Nura über Seenotrettung und ihren Adventskalender für den guten Zweck

Neben all den musikalischen Erfolgen machte Nura in den letzten Jahren immer wieder auch durch politische Statements auf sich aufmerksam. Beispielhaft zu nennen sind ihre Auftritte bei #wirsindmehr in Chemnitz oder beim Splash! 2019. Dort trat sie mit regenbogenfarbenen Braids und gemeinsam mit dem queeren Voguing-Kollektiv House of Saint Lauren auf. Auf Instagram kündigte sie nun einen Adventskalender an, der das Ziel hat, die Organisation Sea-Watch zu untersützen. Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Die ersten Türchen sind bereits geöffnet, dabei waren u.a. Nico K.I.Z. und Remoe. Aus diesem Anlass haben wir Nura fünf Fragen rund um ihr Freundebuch, den Adventskalender auf Instagram und Sea-Watch gestellt. 

Wie bist du auf die Idee gekommen, heutzutage noch ein Freundebuch zu benutzen?
Da ich Freundebücher aus meiner Schulzeit kenne und damals selbst eins besessen habe, kam mir die Idee mit den Künstler*innen. Außerdem hatte ich schon immer Lust, bei gemeinnützigen Projekten mitzuhelfen, denn der gute Zweck war von Anfang an das Ziel dieser Aktion.
Welche Künstler*innen sind involviert und wie hast du es geschafft, sie für das Projekt zu begeistern?
Das kann ich leider nicht verraten, da jeden Tag ein*e neue*r Künstler*in oder ein anderer Name aus der deutschen Musiklandschaft veröffentlicht wird. Wie in einem Adventskalender. Genau vor einem Jahr habe ich mit dem Freundebuch angefangen. Manchen habe ich auf Instagram geschrieben und manche habe ich auf öffentlichen Veranstaltungen angesprochen. Es gab aber auch Besuche im Studio oder zu Hause. Teilweise haben wir uns das Buch sogar per Post hin- und hergeschickt. Alles war dabei!
 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Vor genau einem Jahr begann ich bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten befreundete Künstler, Namen aus der gesamten deutschen Musiklandschaft, in mein Freundebuch schreiben zu lassen – bei Konzerten, Festivals, Studiobesuchen oder per Post. Von Anfang an hatte das Ganze das Ziel, einem Guten Zweck zu Gute zu kommen. Ganz bewusst entschied ich mich für die Organisation Seawatch @seawatchcrew , die sich jeden Tag mit Leib und Leben ihrer meist ehrenamtlichen Mitarbeiter dafür einsetzt, Menschen aus dem Mittelmeer zu retten, die bei der Überfahrt in eine bessere Zukunft ihr Leben riskieren. Mithilfe all dieser Künstler aus diesem Freundebuch und einem Adventskalender könnt ihr jeden Tag einen weiteren prominenten Unterstützer entdecken – aber auch jeden Tag auf www.sea-watch.org erfahren, worum es uns dabei überhaupt geht. Auf meinem Instagram seht ihr ab heute wer dabei ist! Informiert euch, teilt und spendet wenn ihr in der Lage dazu seid! Jede Hilfe zählt. Ab dem 15.12 habt ihr die Möglichkeit das Buch zu ersteigern. #seawatch #artistsforseawatch #awareness #seenotrettung

Ein Beitrag geteilt von 🌈 ኤርትራ (@nura) am

Was möchtest du mit dem Adventskalender bewirken und warum hast du dich für Sea-Watch entschieden?
Ich möchte, dass die Menschen über die Lage im Mittelmeer aufgeklärt werden, über die Lage der Flüchtlinge und vor allem über die Lage der Retter. Meine Oma ist damals genau so nach Deutschland geflüchtet, meine Mama auch. Ich bin jedem einzelnen Retter so dankbar, dass es sie gibt und dass sie alles ehrenamtlich in ihrer Freizeit tun. Und oft am Ende trotzdem vor Gericht stehen, weil sie Menschen gerettet haben. Deshalb möchte ich Sea-Watch unterstützen.
Wie darf man sich den Ablauf dieses Projekts vorstellen?
Vom 1. Dezember bis zum 14. Dezember werden jeden Tag neue prominente Unterstützer*innen, die in das Buch reingeschrieben haben, auf Sea-Watch und die aktuelle Lage im Mittelmeer aufmerksam machen. 
Ab dem 15. Dezember geht dann die Auktion zum Buch los. Dort gibt es die Möglichkeit, das Freundebuch zu ersteigern. Bis zum 24. Dezember geht weiter jeden Tag ein Türchen auf, dann endet die Auktion. Die dort erzielten Erlöse gehen an Sea-Watch. Ansonsten kann man natürlich auch jeden Tag spenden.
Wird es zukünftig weitere Aktionen in diesem Rahmen geben?
Ja, die nächsten sind schon geplant. Alle werden natürlich für einen guten Zweck sein. Informiert euch, teilt und spendet!
The following two tabs change content below.
Ich bring' euch etwas bei, ich hab' Rap verstanden.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.