Hip-Hop beim Echo ’16

Am 07.04. wird der “wichtigste Musikpreis” Deutschlands, in Form des Echos, in der Hauptstadt verliehen. Der Echo orientiert sich in den meisten Kategorien an den Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der nominierten Künstler. Auch dieses Jahr sind wieder zahlreiche Rapper vertreten.

In der Kategorie “Urban National” streiten sich: Alligatoah, Cro, Sido, KIZ und Kollegah um den Preis, während im Internationalen Pendant: Chris Brown & Tyga, Kendrick Lamar, Dr.Dre, The Weeknd sowie Macklemore & Ryan Lewis im Rennen um den Preis sind.

In “Newcomer National” ist nicht nur Senkrechtstarterin Namika, sondern auch die beiden 187-Patrioten LX & Maxwell nominiert. Scheinbar scheinen die Verkaufszahlen von “Obststand” sehr zufriedenstellend gewesen zu sein.

Sido hat zusammen mit Kollaborationspartner Andreas Bourani, in den Kategorien “Hit des Jahres” und “Radio-Echo”, gleich doppelte Chance auf einen der begehrten Preise. Neben Siggi sind auch Cro mit “Bye Bye” und Namika “Lieblingsmensch” für den Radio-Echo im Gespräch.

Und auch SSIO ist mit “Nullkommaneun” konnten eine Nominierung für das “Video des Jahres” einfahren, bei dem Labelboss Xatar Regie führte.

The following two tabs change content below.
Hallo Deutschrap, ich bin ab jetzt fest bei BACKSPIN. Gewöhn dich an mein Gesicht - ich bin gekommen um zu bleiben.

3 Comments

  1. Janski

    11. März 2016 at 6:36

    Wenn zwei den Echo verdient haben, dann die Jungs aus Hamburg, ganz klar.

    Free Alex

  2. DerNigga

    10. März 2016 at 19:56

    Was ist mit Kanye West…

  3. Eduardo

    10. März 2016 at 13:24

    LX & Maxwell haben einen verdient. Bringt das Ding nach Hamburg!!

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.