Hip-Hop bei den Grammys: Live-Acts bekannt gegeben

In diesem Jahr kann sich Hip-Hop einiger Nominierungen bei den Grammys erfreuen. Hauptgrund hierfür ist Kendrick Lamar, der mit insgesamt elf Nominierungen nur eine weniger als Rekordhalter Michael Jackson (1984) zählen kann. Wenn er in jeder Kategorie, in der er die Chance auf einen Preis hat gewinnen würde, könnte er ganze neun Preise an einem Abend mitnehmen.Einer seiner Konkurrenten findet er in The Weeknd, der in Kategorien „Bestes Album“ direkt gegen Kendrick antritt.

Beide werden an dem Abend zudem Live auftreten.  Im letzten Jahr konnte Kendrick zusammen mit Imagine Dragons bereits ein wenig Luft auf der Grammy-Bühne schnuppern, in diesem Jahr steht er ganz allein auf der Bühne.

Außerdem im LiveProgramm dabei sind die US-Country Band Little Big Town und Adele, die trotz ihres unglaublichen Erfolgs mit 25 keine Nominierung einheimsen konnte. Sie veröffentlichte ihr drittes Album außerhalb des berücksichtigten Zeitraums und wir deshalb nicht in das Rennen um den Preis gehen.

Wer sich noch einmal von den Live-Qualitäten vom MC aus Compton überzeugen möchte, dem sei seine Performance von „Untitled 2“ in der Show von Jimmy Fallon ans Herz gelegt:

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.