Hi my name is… Warpath

Warpath_Pic

Der in Kenia geborene Warpath wuchs in Kaiserslautern auf und lebt seit 2006 in Bremen. 2014 veröffentlichte er die “Sense of Tumor EP”, als Kollabo-Projekt mit Eloquent über Sichtexot. Noch vor Kurzem machte er mit einem Gastbeitrag auf Morlockk Dilemmas “Der Eiserne Besen II” auf sich aufmerksam. Seit dem 20. Januar ist sein eigener Longplayer „Pure Butter“ erhältlich. Genug gute Gründe, um euch Warpath im Interview vorzustellen.

This is where I’m from.

Bremen aka Beckstown! Home of the “Breakfast of The Champions”.

I know my roots.

Alles begann in der Barbarossa-Stadt Kaiserslautern, am nördlichen Rand des Pfälzer Waldes. Da entdeckte ich schon in frühster Jugend meine Begeisterung für Rapmusik. Der ansässige Army-Stützpunkt ermöglichte mir damals den Zugang zu einer komplett neuen Welt. Die Sprache, der amerikanische Lifestyle und nicht zuletzt die Musik prägten mich bis heute. Dort wurde der Grundstein für mein musikalisches Schaffen gelegt. Wenn ich ein Album nennen müsste, das den Stein ins Rollen gebracht hat, dann muss das Wu-Tang Clan – „Enter The Wu-Tang (36 Chabmers)“ sein. Das war das Illste, was ich bis dahin gehört hatte.

You know my steez.

Was mich inspiriert? Alles! Wer mich inspiriert? Das ist eine endlose Liste. Ich spare mir jetzt mal das übliche Ami-Rap-Titan-Namedropping. Schema F gibt es bei mir nicht. Jeder Verse sitzt wie ein maßgeschneiderter Anzug & stiltechnisch ist bei mir alles dabei: Battle Rap, Storytelling, Representer, Konzept Songs und auch mal etwas Persönliches. Das ganze am liebsten mit pumpenden Beats und harten Drumlines untermalt. Kurz gesagt: der klassische Scheiß.

That’s my motherf****** name.

WARPATH! Weil ich klinge, als sei ich auf dem Kriegspfad wenn ich rappe. Wack-MCs wissen warum!

Turn my music on.

Erst mal brauchst du einen Plattenspieler, wenn du von mir einen physischen Tonträger abspielen willst. Es muss rollen und der Sound muss dope sein. 2013 hatte ich mein Vinyl-Debut auf Chezz & DAMs „Eine ¾ Stunde Flava“. 2014 folgte mit Eloquent die gemeinsame „Sense Of Tumor“ EP über Sichtexot und ich habe auch einen Gastbeitrag auf Morlockk Dilemmas „Der Eiserne Besen II“ abgeliefert.

You see the difference.

Das was ich mache ist hierzulande eher selten, weil ich ausschließlich auf englisch rappe und das Ganze noch akzentfrei! Sogar Amis fragen mich woher ich aus den Staaten komme. Meine Antwort: „I confuse dudes with my native tongues / ‘cause I ain’t American! I’m a German slaying drums!”

My brand new album/mixtape.

Mein debut Album heißt „Pure Butter“ und ist am 20. Januar, als Schallplatte, über Daily Concept erschienen. Die Scheibe wurde auschließlich von meinem Label Brudi Soulmade produziert und hat dadurch ein konsestentes Soundbild. Die Gastbeiträge kommen von Chezz & DAM, Steez, Progress Evolution (Schweden) und DFACE DXA (NYC). Das ganze Album ist 15 Anspielstationen stark, in denen ich fiktive Gegner beerdige, über den inflationären Alkohol-Genuss sinniere oder Alltagsgeschichten in dichtes Storytelling verpacke, um nur ein paar Inhalte zu nennen. Die Themenfelder sind breit, am meisten werden jedoch wack MCs geschändet. Zusätzlich zu „Pure Butter“ gibt es eine limitierte „More Butter“ 7-Inch, die eine Mini-EP mit 4 zusätzlichen Bonus-Tracks ist. Das Ganze gibt es natürlich auch als digitalen Download für alle, die nichts mit Schallplatten anfangen können.

I know what I want.

Ich erwarte nichts. Ich würde gerne viele Shows spielen und meine Platten an den Mann und die Frau bringen. Ein Booking im Ausland wäre dope!

Look into the future.

In der Zukunft wird es noch einiges von mir zu hören geben. Es sind aktuell sehr viele Gastbeiträge von mir in der Pipeline. Dann habe ich mit DAM, von Chezz & DAM, ein gemeinsames Album als Rap-Duo fertiggestellt, was wir in Bälde veröffentlichen wollen. Desweiteren arbeite ich an meinem 2. Solo-Album und diversen anderen Kollabo Projekten. Wer rastet der rostet. Peace, WAR!

The following two tabs change content below.
Sebastian ist ein "Real Hip-Hop Kid" und seit Ende 2015 Teil der BACKSPIN Gang. Er ist zuständig für Interviews, Konzertberichte und Artikel auf der Website. "Hip-Hop is not on the Radio!" #allesbackspin

0 Comments

  1. Pingback: Boom Bap aus Bremen: Warpath – Know The Ropes (Video) | The Golden Era - Rap aus den 80ern & 90ern + mehr

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.