Sugar MMFK: „Ich will gehört werden.“

Sugar

Nachdem es im vergangenen Jahr eher ruhig um den Rapper Sugar MMFK geworden war, droppte er am 30. Dezember den Freetrack „CinqTrois Szenario“ mit Musikvideo. Ein Startschuss für 2018, in dem es wieder mehr Musik von Sugar geben wird. Der Bonner kombiniert melodische Gesangs- mit straighten Rapparts. Charakteristisch für die Songs ist in erster Linie seine außergewöhnliche Stimmfarbe. Der 2015 erschienene Track „Verlorene Stadt“, der über den Kanal von Aggro TV erschien, hat inzwischen die Millionenmarke geknackt. Welche Ziele Sugar MMFK für die nächste Zeit hat, was er mit seinem Rap erreichen will und worin er selbst das Besondere an seiner Musik sieht, erfahrt ihr im Interview. 

Hi, my name is…Sugar MMFK

This is where I’m from…

Ich komm von den Straßen, Bonn Medinghoven.

I know my roots…

Meine Wurzeln liegen in Angola, aber ich wurde in Linz am Rhein geboren.

You know my steez…

Ich hab immer schon Rap gehört, 2Pac, Biggie, das übliche. Aber 50Cent war der erste, der mich richtig angesprochen hat. Er war für mich ein Grund mit dem Rappen anzufangen, jemand den ich richtig feiern konnte und mit dem ich mich identifiziert habe. Props an seine Beats.

That’s my motherf****** name…

Den Namen Sugar habe ich von der Straße bekommen und MMFK steht für „Mit mir fickt keiner“.

Turn my music on…

Ich kombiniere melodische Gesangsparts mit straightem Rap. Meine Musik kannst du fühlen, auch wenn du die Sprache nicht sprichts. Es geht um das Gefühl. Ich sehe mich als Straßenreporter, ich rappe über das was ich sehe und was mich bewegt.

Yo see the difference…

Meine Stimme macht mich einzigartig. Ich bringe einen eigenen Sound, den man nicht überall hört. Meine Musik und meine Einstellung ist realistisch und authentisch. Ich bleib auf dem Boden und glaube daran, dass die Musik mich hochbringen wird.

My brand new album/mixtape…

Wir haben gerade den Song „CinqTrois Szenario“ rausgebracht, zum Jahresabschluss. Das Video wurde von Besian Kukiqi gedreht (Capturehood Films). Der Song beschreibt meine Hood, aus der die Inspiration für meine Musik kommt. Wir werden in naher Zukunft einige Singles mit Videos veröffentlichen und ich denke, dass die Fans genau das von mir hören wollen. Es kommt natürlich immer auf den Support an, aber wenn es nach mir geht, werde ich auf jeden Fall ein oder zwei Projekte an den Start bringen.

I know what I want…

Ich will gehört werden. Ich will Menschen bewegen, egal ob zum Tanzen, zum Rebellieren oder zum Nachdenken. Ich will zeigen, dass auch ein Schwarzafrikaner aus der Hood oben mitmischen kann und seine Stimme gehört wird. 

Look into the future…

Nur Gott kennt den Plan. Aber ich hoffe das meine Musik viele Menschen erreicht. Ich setze mir kein Limit, ich habe so viele Ideen und Inspirationen und hoffe, dass ich möglichst viel davon umsetzten kann. Meine Musik ist erst der Anfang und ermöglicht mir positiv in die Zukunft zu blicken.


Cover: ballem graphix

 

Sugar MMFK in den sozialen Netzwerken

Youtube
Facebook
Instagram
Snapchat: sugar_mmfk

The following two tabs change content below.
Aus der südlichsten Ecke in den hohen Norden gezogen um über Hip-Hop zu schreiben. I'm all the way up.

1 Comment

  1. PABLO MÜNSTER

    18. Mai 2018 at 8:56

    MMFK BESTE IN DER NRW RAP

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.