Hi my name is… Sam Sillah:“Ich will den Leuten wieder zeigen was es heißt gute, ehrliche und vor allem, im Kern positive Musik zu machen.“

Sam Sillah wurde 1991 in der Nähe von Düsseldorf geboren und wuchs bei seiner deutschen Mutter auf, mit der er jedoch regelmäßig die Heimat seines Vaters, Gambia, besuchte. Freunde und Familie brachten Sam zur Musik. Er sang und rappte Reggae und Hip-Hop-Songs nach und fing an die Texte mitzuschreiben und Songstrukturen zu verstehen. Mit 13 nahm er erstmals auf einem Tape Recorder eigene Songs auf. Er begann immer mehr Texte zu schreiben und traf Leute die mit ihm die Passion Musik teilten. Die ersten Ersparnisse wurden für Equipment zum Recorden investiert und unter dem damaligen, ersten selbst gegründeten Label, die ersten CDs selbst gebrannt und verteilt. Es folgten kleine Auftritte auf Untergrund Jams und erste selbst gedrehte Videoclips auf Youtube. 2011 Schloss er dann sein Abitur ab und absolvierte daraufhin ein Studium zum Techn. Tonmeister & Mastering Engineer. Künstler wie Bob Marley, Samy Deluxe, Jonesmann, Tone, Megaloh und RAF Camora inspirierten ihn dabei auf seinem musikalischen Werdegang. Es ist Zeit, dass Sam Sillah sich vorstellt.

Sam-Sillah-1200x627

This is where I’m from…

Meine Mutter ist deutsche, mein Vater kommt aus Gambia, Westafrika. Ich wurde in Düsseldorf bei meiner Mutter groß. Im Alter von fünf Jahren habe ich mit ihr zwei Jahre in Gambia verbracht und dort auch die Vorschule besucht. Zu meinem Vater bestand stets Kontakt. Früher hat er auch in Düsseldorf gelebt, mittlerweile in den USA.

I know my roots…

Ich bin durch meine Familie und Freunde schon früh mit vor allem rhythmischer Musik in Berührung gekommen. Im frühen Teenager-Alter habe ich mich dann immer mehr für Hip-Hop und Rap interessiert. Nach und nach habe ich mich dann intensiver mit den Songs auseinander gesetzt (Lyrics durchgelesen/aufgeschrieben und dann die ersten Texte selber gereimt).

You know my steez…

Künstler die mich durch ihre Musik inspiriert haben sind: Bob Marley, Youssou N’dour, Samy Deluxe, Jonesmann, Megaloh, Manuellsen, Nabil M., Raf Camora, J Cole und ein paar weitere. Die Inspiration für meine Musik kommt aus meinem Leben und dem was ich erlebe. Gerade weil jeder Mensch verschieden ist, kann Musik so individuell sein. Alles was ich sehe und denke versuche ich also auf meine eigene Art in die Songs einfließen zu lassen.

 

That’s my motherf****** name…

Sam Sillah.

Turn my music on…

Was ich selber höre kann ich hier jetzt schwer alles aufzählen. Sagen wir einfach, ich höre gute Musik.

Yo see the difference…

Meine Musik bin 100 % ich selber und entertaint durch sympatische Authentizität, ausgefeilte Skillz und melodisches Feingefühl. Ich denke was mich am meisten von anderen Künstlern und Menschen unterscheidet, ist mein konsequenter Ehrgeiz und der sich daraus ergebende Hang zum Perfektionismus.

My brand new album/mixtape…

Mein aktuellstes Release ist die „SSSJ“ -EP, gemeinsam mit Steve Jackson.

I know what I want…

Ich will den Leuten wieder zeigen was es heißt gute, ehrliche und vor allem, im Kern positive Musik zu machen.

Look into the future…

Ich hoffe, dass ich weitere Menschen von mir und meiner Musik überzeugen kann und das Ding gesund weiter wächst. Wir haben einiges geplant und die Leute können gespannt sein was da noch kommt.

 

The following two tabs change content below.
Seit April 2016 ist ein echtes Nordlicht in der Redaktion gestrandet. Nun wird die Republik mit den aktuellsten News geflutet!

0 Comments

  1. Pingback: Sam Sillah & Steve Jackson veröffentlichen Musikvideo zu "So bin ich"

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.