Hi my name is… Dandu: „Ich erwarte, dass man mich als Künstler ernst nimmt!“

Der in Rottweil geborene Dandu veröffentlichte vor kurzem sein Erstlingswerk „Demotape“, womit er ein erstes Lebenszeichen aussenden wollte. Nachdem er „Gravel Pit“ vom Wu-Tang Clan gehört hatte,war ihm klar, dass er rappen will. Inspiriert von Eminem und Bushido, begann er seine ersten Texte zu schreiben. Sein Ziel ist es einfach gute Musik zu machen und vielleicht später eine Inspirationsquelle für junge Künstler zu sein. Dandu stellt sich vor:

This is where I’m from…
Ich bin in Rottweil geboren und aufgewachsen und habe russische Wurzeln. Ich lebe und liebe auch heute noch meine Stadt.

I know my roots…
Der ersten Track den ich gehört habe, war „Gravel Pit“ vom Wu-Tang Clan, im Alter von sieben bis acht Jahren. Ab da an war mir klar, irgendwann will und werde ich auch eine Platte rausbringen.

You know my steez…
Inspiriert haben mich damals auf jeden Fall Eminem und im Deutschrap Bushido. Mein Stil geht in die Richtung von humorvollen, asozialen Straßenrap. Ich bleibe immer wie ich bin und wie mich alle kennen.

This is my motherfuckin‘ name…
Als mein kleiner Cousin meinen bürgerlichen Namen Daniel im Alter von zwei Jahren nicht aussprechen konnte und mich immer Dandu nannte, entwickelte es sich so, dass mich alle nur noch Dandu nannten.

Turn my music on…
Hip-Hop und Rap, das mache ich und genau das höre ich auch privat, kein anderen Scheiß. Nur Hip-Hop und Rap.

Yo see the difference…
Ich habe nie irgendetwas in den Arsch geschoben bekommen und mir alles wirklich selber aufgebaut. Als andere auf Partys gingen, saß ich zuhause, habe mein Geld gespart und an Texten gearbeitet. Das was ich bis heute erreicht habe, habe ich alles durch Billig-Jobs und als Altenpfleger verdient und gespart.

My brand new Album/Mixtape…
„Demotape“ heißt mein erstes Werk. Es soll einfach das erste Lebenszeichen als Künstler sein. Ich habe es auf Freebeats aufgenommen. Alles von KD-BEATZ abmischen lassen und auch bei ihm im Studio aufgenommen.

I know what I want…
Ich erwarte, dass man mich als Künstler ernst nimmt. Natürlich erwarte ich nicht ein Weltstar zu werden, aber ich hoffe, dass ich irgendwann einmal, eine größere Reichweite habe und auch andere junge Leute inspirieren kann.

Look into the future…
Mein Ziel ist es einfach gute Musik zu machen und in Zukunft weiterhin am Start zu sein.

The following two tabs change content below.
Seit April 2016 ist ein echtes Nordlicht in der Redaktion gestrandet. Nun wird die Republik mit den aktuellsten News geflutet!

2 Comments

  1. Deine Ma

    23. Mai 2017 at 9:28

    Ich nehm dich nicht mal als Mensch ernst diggy

  2. Blizzard

    6. Mai 2016 at 23:45

    Lass krachen Dani, viel Erfolg!

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.