Graffiti: Ibes (aus BACKSPIN Mag #113)

Wenn ihr als Crew zusammen los- zieht, pusht ihr dann nur den Namen der Crew oder jeder seinen eigenen?

Der Crewname wird von uns ja auch mit NC abgekürzt, also besteht immer die Möglichkeit, zwischen einem zwei-Buchstaben-Panel und einem Vier-Buchstaben-Panel zu wählen, wenn man noch genug Zeit hat, nachdem man seinen Namen gemalt hat. Der Name Nice Guys repräsentiert auch unsere Crew, wir sind halt nette Jungs. (lacht) Bei uns ist das abhängig von der Lust des Einzelnen, ob wir jetzt Crewnamen oder unseren eigenen Namen schreiben. Bei uns ist keiner dem anderen böse, wenn er ein Crew-Panel malt und der andere seinen Namen. Dadurch entsteht auch ein wenig Abwechslung.

Wo kommen deine Styleeinflüsse her?
Am Anfang war ich an Köln orientiert. Aber jetzt ein spezifisches Beispiel zu nennen, ist für mich schwierig. Selbst bei Vorbildern müsste ich lange überlegen. Mir gefallen viele Sachen. Wenn man mal etwas sieht, was einem gefällt, dann versucht man das auch mal einzubauen. Ganz am Anfang probiert jeder mal was aus, was andere schon gemacht haben. Mit der Zeit entwickelt man dann sein eigenes Ding. Im Endeffekt macht bei mir der Schwung meinen Style aus.Man sieht es einfach, dass es von mir ist. (lacht)

Wo warst du bisher im Ausland aktiv?

Bisher überwiegend in Europa, aber das ändert sich bald. Ich hoffe, dass es mich noch in andere Länder verschlägt. Bisher war ich in verschiedenen Städten in Deutschland unterwegs und habe dort gemalt, Hamburg, Berlin. Ansonsten war ich in Paris, Lille, Madrid, Prag, Mailand, Athen, Ljubljana, Zagreb und Wien.

Wo hat es dir bisher am besten gefallen?

Neben dem Malen fand ich auch von der Stadt her Wien echt cool. Jede Stadt hat natürlich ihre Reize. Prag ist echt cool, aber weniger um Züge zu bemalen, was natürlich auch geht. Paris asht auch. In Paris herrscht die totale Reizüberflutung. Wenn ich jemals dorthin ziehen sollte, dann wäre ich völlig überfordert mit den Möglichkeiten, was das Zugmalen angeht. In Deutschland hat mir Berlin auch recht gut gefallen.

Wenn du woanders malst, gehst du dann eher mit lokalen Leuten los, oder versuchst du dein Glück alleine?

Ich male lieber mit den Leuten aus den jeweiligen Orten. Das finde ich ja das coole daran, dass man Leute durch Graffiti kennenlernt und auch die Gegebenheiten. Man lernt dadurch ja auch Sachen kennen, die man als normaler Tourist niemals erleben würde. Man erfährt mehr über die jeweilige Stadt.

 

The following two tabs change content below.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Hanfosan

1 Comment

  1. Pingback: NICEGUY IBES, TWO-HANDED STYLE – Hella Hip Hop

  2. Pingback: MTN

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.