Genetikk Feat. Lena – „Lang lebe die Gang“

für die gang

Als in der vergangenen Woche ein Foto auftauchte, welches Genetikk zusammen mit Deutschlands ESC-Gewinnerin Lena Meyer Landrut in den dunklen Straßen von New York City zeigt, ging ein kleines räuspern durch Deutschraphausen. Die einzige Assoziation, die bis dato zum Thema Meyer Landrut in den Köpfen hiesiger Rapfans eingemeißelt schien, ist wohl eine dann doch eher anstößige Punchline Tarek KIZs. Ziemlich schnell wurde klar, dass es sich wohl um einen gemeinsamen Song handeln müsse. Gestern premierte dieser dann auf YouTube. Das Video löste wiederum ein kleines Räuspern einiger mainstream-medialen Portale aus. Die eher obskur wirkende Kombination und die Tatsache, dass Lena im Gegensatz zu ihren Solopfaden auf deutsch singt, brachten einige verwirrte Überschriften auf die Titelseiten diverser Medien. Der Kontext: „Für die Gang“ bewirbt die Veröffentlichung der neuen Marvel Serie „The Defenders“ auf Netflix. Musikalisch wiederum lehnen sich Karuzo und Sikk an das aktuelle Geschehen in Amerika rund um den Begriff Mumble-Rap an.

Hier sprechen Karuzo und Sikk über die „EP ihres Lebens“

The following two tabs change content below.
Das Wu-Tang-Pizza-Tattoo auf seinem linken Oberschenkel beschreibt ganz gut seinen Charakter.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.