Playboi Carti und der Kampf der Ad-Libs gegen die Lyrik

Playboi Carti

Seit ich mich mit Hip-Hop beschäftige, konnte ich mich schon immer mehr für US-amerikanische und internationale Künstler begeistern, als für die deutsche Szene. Als ich bei BACKSPIN anfing, viel mir auf, dass der Fokus in der Berichterstattung mehr auf Rap aus Deutschland liegt. Jedes Jahr ruft aber das neue XXL Cover zur Freshmen Class die Frage hervor: „Wer ist das eigentlich?“. Da ich mich schon immer mit den jüngeren Generationen der internationalen Artists auseinandersetzte, habe ich beschlossen, mich dieses Problems anzunehmen und mich ab jetzt in dieser Rubrik mit Künstlern zu beschäftigen, die manchem von euch vielleicht schon ein Begriff sind, vielen aber bestimmt noch nicht. Ich werde euch die Geschichte der Künstler zusammenfassen, versuchen festzustellen, was ihn oder sie so besonders macht und die wichtigsten Videos und Songs benennen. Und da es naheliegend ist, mit der XXL-Freshmen Class zu beginnen, geht es heute los mit: Playboi Carti.

Generation Jetzt: Playboi Carti

Geschichte

Playboi Carti, seinen Familienmitgliedern wahrscheinlich bekannt unter dem Namen Jordan Carter, wird 1996 in Atlanta geboren. Keine schlechte Ausgangslage für eine Rapkarriere, teilt er seinen Nachnamen doch mit Lil Wayne und Jay-Z, und seinen Geburtsort mit den Migos, 2Chainz, T.I., Outkast und vielen mehr. Obwohl er schon mit 14 Jahren beginnt Musik zu machen und einigen ein Begriff sein wird, fällt er unter die oben genannte Kategorie, die sich mit etwas Internetwirbel eine Menge Aufmerksamkeit eingeheimst haben und mit einem Debütprojekt, das grade mal zwei Monate alt ist, kann man ihn definitiv noch als Newcomer bezeichnen. Aber eins nach dem anderen, denn Playboi Carti heißt nicht immer so. Den Anfang findet seine Rapkarriere 2011, als Carti, damals noch unterwegs als Sir Cartier, die ersten Schritte als Rapper unternimmt. Mit grade mal 14 Jahren veröffentlicht er Musikvideos auf YouTube und obwohl die Soundqualität und ähnliches natürlich zu wünschen übrig lässt, so erahnt man doch den Style und die Energie, die in diesem Jugendlichen mit dem ovalen Birthmark im Gesicht stecken.

 

Ein Jahr später veröffentlicht er ein erstes mehr oder minder offizielles Release mit dem Namen Young Mi$fit, auf dem er seine markante Stimme und seinen außergewöhnlichen Style zwar unter Beweis stellt, doch sich stilistisch auf einer völlig anderen Ebene als heute bewegt. Aggressiv angehauchte Beats, neblige Synthesizer und eine allgemein ziemlich dunkle Stimmung erinnern eher an die Anfänge eines A$AP Rocky, zu dem wir später auch noch kommen. Der wirkliche Erfolg des Projektes bleibt jedoch aus und so geht Sir Cartier erst einmal in dem riesigen See der Musikszene Atlantas unter. Mit verschiedensten Nebenjobs, unter anderem als Einpacker an der Supermarktkasse oder bei H&M, hält er sich über Wasser, doch vergisst nie seinen Traum der Rapkarriere. Nachdem er 2014 entscheidet, sein Alias in Playboi Carti zu ändern, bekommt er 2015 zum ersten mal einen kleinen Internethype mit seinem Song „Broke Boi“, der über das aus Atlanta stammende Kollektiv Awful Music erscheint. 

Er beschließt, aus seinem Traum Realität zu machen, zieht einen sauberen Schnitt und begibt sich nach New York, um Rapper zu werden. Durch die gemeinsame Schwäche für Streetwear und Mode, und durch verschiedene Kontakte trifft er auf YoungLord, auch bekannt als A$AP Bari, der, neben Yams (R.I.P.) und Illz, Begründer des A$AP Mobs ist und heute sein eigenes Modelabel VLONE betreibt . Über ihn entstehen weitere Kontakte in der Hip-Hop- und Modeszene, vor allem im Mob selbst. Bis zu dem Moment, den Carti selbst als Wendepunkt in seinem Leben beschreibt. Auf einer Houseparty im Umfeld des Musikfestivals SXSW 2015 trifft er auf A$AP Rocky, den er heute als eine Art Vater- oder Big-Brother-Figur beschreibt. Rocky versichert Carti, er feiere dessen Musik und was er macheCarti war so beeindruckt von Rocky und der Atmosphäre der Party („There were a bunch of bitches everywhere. It was life. The life I wanted was in the house, right there“), dass er sich bestätigt fühlt, dem richtigen Traum hinterher zu jagen. Kaum ein Jahr später ist Carti gleich zwei Mal auf dem Cozy Tape Vol.1  des A$AP Mob gefeatured und veröffentlicht ein halbes Jahr später sein erstes Projekt als Playboi Carti … und schon sind wir beim heutigen Tag. Wer allerdings noch eine kleine Runde Motivation braucht, der lässt sich am besten von Carti selbst berichten, aufgenommen in einem Hotelzimmer 2015.

 

WAS PLAYBOI CARTI SO BESONDERS MACHT, ERFAHRT IHR AUF SEITE ZWEI 

The following two tabs change content below.
Schon vor seiner Zeit bei BACKSPIN hat er immer von Hip-Hop geträumt . Jetzt darf er sich auch endlich tagsüber damit beschäftigen.

Seiten: 1 2

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.