Fruchtmax unterschreibt bei Proletik und veröffentlicht drei neue Videos

Fruchtmax Proletik

Der Berliner Newcomer Fruchtmax scheint sich dieser Tage extremst zu gönnen, wie er so schön zu sagen pflegt. Heute wurde nämlich bekannt, dass er ab sofort unter der Flagge von Proletik segeln wird. Dort findet man unter anderem auch Berliner Rapgrößen wie Frauenarzt oder MC Bomber. Und wie sich das für ein gutes Label und einen hungrigen Künstler gehört, wird natürlich direkt aus vollen  Rohren in Richtung Veröffentlichungen geschossen. Gleich drei neue Tracks inklusive Videos erblicken an diesem schönen Freitag das Licht der Welt. Der erste der drei Songs trägt den Namen „MDMA“ und das Video ist genau so, wie man sich die Wirkung von MDMA laut Wikipedia-Definition vorstellen kann: Bunt, Schrill, Laut. Als Epileptiker sollte man zweimal nachdenken, die Explosion aus Farben und Eindrücken über seinen Bildschirm flimmern zu lassen. 

Der zweite und dritte Song ist mit einem Doppelvideo versehen, das sich auch definitiv sehen lassen kann: „Droptop/HNLIMMGT (Heute Nacht lass‘ ich mir mein Gesicht tatoowieren)“ heißen die Tracks und könnten vom Banger-Potenzial her die direkte Anknüpfung an „WKMSNSHG“ sein. Mit eindrucksvollen Aufnahmen in Wäldern, Stadien oder auch aus der Luft sieht man ihn auf Produktionen von DJ Reckless und den Broke Boys lässig abflexen. 

Wenn die Frequenz, mit der er seit seinem Labelstart Videos veröffentlicht, so aufrecht erhalten werden kann, blüht ihm bei Proletik eine rosige Zukunft. Wir bleiben gespannt,  worauf man sich in Zukunft von dem Berliner freuen kann.

The following two tabs change content below.
Intelligent, Gutaussehend, Bescheiden.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.