Fröhlichen Veröffentlichungstag! Diese Alben sind heute erschienen

Es ist Freitag und Freitag ist Veröffentlichungstag! Nach dem allseits bekannten Sommerloch beginnen nun Woche für Woche wieder ein paar mehr hochkarätige Alben zu droppen. Schon heute starten wir direkt mit ein paar lang erwarteten Veröffentlichungen. So sehr lang erwartet. Zum einen haben sich Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad nach 13 Jahren wieder als Beginner zusammengetan, die oft angekündigte und immer wieder nach hinten verschobene Band-Platte hat sich nun tatsächlich seinen Weg an die Öffentlichkeit gebahnt. Auch Tatwaffe ist als Solokünstler zurück, zwölf Jahre nach seinen Solodebüt steht mit Sternklar nun ein Nachfolger in den Regalen.  Etwas weiter weg aus dem Rap-Kosmos führt das Album von Julian Williams, der mit „Vergessene Welt“ die Fahne für deutschen R’n’B hoch hält. Auch er ließ für sein drittes Soloalbum stolze elf Jahre verstreichen. Ein Album, von dem man sich fragen muss, wie lange es der BPjM standhält, ist „Narben“ von Crystal F. Bisher fielen alle Alben des Rappers dem Index zum Opfer.

Beginner – „Advanced Chemistry“Beginner Advanced Chemistry Cover

 

Zum ersten Mal angekündigt wurde ein viertes Album der Beginner bereits vor knapp sechs Jahren. In ein paar Ansagevideos vertröstete das Trio die Fans allerdings immer wieder – bis zu diesem Frühjahr. In einem Interview deutete Jan Delay an, das Album würde noch in diesem Sommer erscheinen, ein paar Tage später war es dann offiziell. 13 Jahre nach der ersten Nummer 1 im Deutschrap taten sich die Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad wieder zusammen um ihre neue Platte zu präsentieren – passend zum 25-jährigen Bandjubiläum. Schon mit der ersten Single lieferten sie dann reichlich Gesprächsstoff. „Ahnma“ polarisierte in der Rapszene. Ob es nun der Part von Gzuz von der 187 Strassenbande, die Hook von Gentleman oder das Gesamtkonstrukt war – zahlreiche Leute fanden etwas zu meckern an dem Song. Viel mehr Leute zeigten sich allerdings von Beginn an begeistert von der ersten Auskopplung aus dem nach der Band von Torch, Tino L. und Linguist benannten Platte. Seit heute kann sich also jeder, ob nun alter Fuchs oder neuer Fan ein Bild vom Projekt der Beginner machen. Alle Infos, Singles und unser Interview zum Album gibt es hier.

Beginner – „Advanced Chemistry“ kaufen

Crystal F NarbenCrystal F – „Narben“

 

Wer sich mit den bisherigen Veröffentlichungen von Crystal F beschäftigt hat, der weiß, was ihn auf dem Album „Narben“ erwartet. Alle vier bis dato veröffentlichten Soloalben fielen schnell dem Index zum Opfer. Und das nicht ganz ohne Grund. Die Texte vom Ruffiction Oberhaupt, die sich vornehmlich im Horrorcore ansiedeln, haben es in sich. Oft aus der Egoperspektive schlüpft Crystal F in seinen Songs in die Rolle von Mördern, Psychopathen oder anderweitig gestörten Personen. So auch auf „Narben“ von vorne bis hinten wird eine stringente Story erzählt, die im Titeltrack gipfelt. Dass das Album nichts für schwache Nerven ist, zeigten Schwarzt, Blokkmonsta, Tamas, Swiss und einige weitere Rapper, die durch ihre eigenen Musik recht hartgesotten sein müssten. Nach dem Pre-Listening zum Album sprachen sie mit Zino bereits über das neuste Projekt aus dem Hause Rufficition. Mit an Bord auf der Platte sind Basti von Trailerpark, Swiss, Tamas, sowie seine Crew-Kollegen Arbok 48 & Crack Claus. Alle Infos zum neuen Album gibt es hier.

Crystal F – „Narben“ kaufen

 

Vergessene-Welt-400x400Julian Williams – „Vergessene Welt“

 

In seiner Karriere hat Julian Williams mit so ziemlich jedem, der Rang und Namen in der Deutschrap-Szene hat, zusammengearbeitet. Als Jugendlicher von Moses Pelham gesigned folgten in den nächsten zwei Dekaden Kollaborationen mit Sido, Bushido, Samy Deluxe, den Beginnern, Curse oder Azad um nur einige Namen zu nennen. Als Solo-Künstler hielt sich der Deutsch-Amerikaner in den letzten Jahren allerdings ziemlich zurück. Stolze elf Jahre sind seit seinem letzen Soloprojekt „Threeshot – Hip Hop Kingz“ ins Land gegangen. Für das Release hat der Ausnahmesänger ein neues Label – Deadhead Records – ins Leben gerufen. Wie man schon mit einem Blick in seine Diskographie erahnen konnte gibt es auch hier nur Unterstützung von ziemlich großen Namen aus der Rap-Welt. Featurebeiträge stammen von Haftbefehl, Megaloh und Marteria. Unser großes Interview mit Julian Williams, alle Infos und Singles zum Album gibt es hier.

Julian Williams – „Vergessene Welt“ kaufen

Sternenklar-Cover-750x750

Tatwaffe – „Sternenklar“ 

 

Selbst wenn man als recht junger Deutschrap-Fan noch nie von Tatwaffe gehört haben sollte, hat man zumindest schon einen Song von ihm gehört. Mit „Die Eine“ lieferten er und seine Band „Die Firma“ einen der Prototypen für Liebeslieder im Deutschrap. Gemeinsam mit Def Benski Obiwahn und Fader Gladiator konnte man den Ruhrpottler in den letzten Jahren öfter hören, also Solo-Musiker wurde es allerdings ziemlich still ihn. Das letzte Soloprojekt „Volltreffer“ erschien 2004 und liegt damit schon ganze zwölf Jahre zurück. Für den Nachfolger hat Tatwaffe sich jetzt Unterstützung von einigen größeren Namen geholt, als Featuregäste sind Motrip,Eko Fresh, Bosca, Tami und Ado Kojo vertreten. „Sternenklar“ erscheint beim Label Versunkene Fabrik. Alle Singles und Infos, sowie unser Interview zu „Sternenklar“ mit Tatwaffe gibt es hier.

Tatwaffe – „Sternenklar“ kaufen

fler-vibe-vinyl-cover-750x750Fler – „Vibe“

 

Eigentlich erscheint Flers neues Album „Vibe“ erst am kommenden Freitag. Wie schon bei seiner im Mai erschienenen EP „Bewährung vorbei“ hat sich der Berliner allerdings etwas besonderes überlegt, in Kooperation mit Apple Music können Abonennten des Musik-Dienstes sein Album schon eine komplette Woche vorher streamen. Also ab heute. Das Album des Maskulin CEOs hatte schon in den Monaten vor Release für so einigen Gesprächsstoff gesorgt, nach der Erfolgssingle „Unterwegs“ trennte er sich im Streit vom neuen Signing Sentino, musste das Album aufgrund von Problemen mit der Vinyl von Mai auf September verschieben und benannte es vom ursprünglichen Titel „Carlo Escobar“ in „Vibe“ um. Auf der Zielgeraden schien dann allerdings alles reibungslos zu funktionieren, nach und nach bekam man neue Videoauskopplungen zu sehen, ebenfalls gemeinsam mit Apple Music startete das Maskulin Radio und nun können einige Leute sich bereits ein Bild von der neuen Platte machen.

Fler – „Vibe“ vorbestellen

oder bei Apple Music streamen

 

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.