Anzeige: fritz-kola bringt euch #vielvielkunst

Der Herbst und Winter ist in Deutschland eine graue und eintönige Zeit. Es regnet, es stürmt und bunte Blätter oder liegengebliebener, weißer Schnee ist seltener, als die vom Aussterben bedrohten, tropischen Tiere, die in dieser Jahreszeit in den Zoos der Republik frieren. Auch, wenn es nicht wie in manchen skandinavischen Ländern ganztägig dunkel ist, ist es doch eine Zeit, die Traurigkeit und Depression mit sich bringt.

fritz-kola hat sich im September 2016 dazu entschlossen, dagegen vorzugehen und die Straßen Hamburgs mit etwas Farbe zu füllen. Eine offene Ausstellung sollte beweisen, dass fritz-kola Liebhaber auch Kunstfreunde sind. Hat geklappt. Nach einem Abschlussvoting, wurden die zehn besten Kunstwerke auf Leinwände gebracht und in den Großstädten Deutschlands verteilt.

vielvielkunst3

Das ist fritz-kola aber noch lange nicht bunt genug. Jetzt seid ihr dran, denn ein Plakat sucht Maler, oder Skulptur sucht Bildhauer, Pappe sucht Bastler, Bauwerk sucht Architekt … kurz gesagt: Leinwand sucht Künstler. Unter diesem Namen sucht Fritzkola euch, die ihr zu kreativ seid, um es für euch zu behalten. Es geht darum, dass euer Kunstwerk in Hamburg, Berlin, Dresden, Freiburg, Köln oder München ausgestellt wird. Ob du eine Wand, einen Platz oder ein Podest brauchst, soll dabei kein Problem sein. Für den Ausstellungsplatz wird gesorgt, du bringst die Kunst.

Und folgendermaßen läuft das ganze ab: ihr sendet bis zum 15.06.2017 ein Foto oder Video eures Werks an vielvielkunst@fritz-kola.de. Außerdem in die Mail muss der Name eures Kunstwerks und die Stadt, für die ihr euch bewerbt.

Egal, ob ihr aus jedem der bisherigen Backspin Cover etwas ausschneidet und es zu einem komplett neuen Werk zusammenfügt, oder ihr alte Metallstücke auf dem Schrottplatz sammelt und sie so besprüht, bemalt, oder mit Hämmern und Sägen bearbeitet, bis eine dreidimensionale interaktive Zeitreise durch die weiten Galaxien der Star-Wars Saga entsteht. Ob ihr aus genmanipulirten Karotten und frittierten Kürbissen euer Lieblingspokémon nachbaut, oder einfach euer erstes Gameboyspiel in einen riesigen Block Eis einfriert, ist egal. Was ihr macht, woraus ihr es macht und wie groß der Aufwand ist, bleibt euch überlassen. Das einzige, was zu bedenken ist: euer Werk muss ausstellbar und wiederherstellbar sein, damit es in der Stadt eurer Wahl auch heil und ganz ankommt. Fritzkola übernimmt die Mietkosten für die Ausstellungsplätze, die Herstellungskosten für eure Kunst, werden allerdings nicht übernommen. 

fritzcola1

Also worauf wartet ihr noch? Aufstehen, kreativ werden, Fotos schicken und im Herbst diesen Jahres in der deutschen Großstadt eurer Wahl ausgestellt werden. Leinwand sucht Künstler mit #vielvielKunst und die Künstler, das seid ihr.

Alle weiteren Informationen findet ihr HIER.

The following two tabs change content below.
Schon vor seiner Zeit bei BACKSPIN hat er immer von Hip-Hop geträumt . Jetzt darf er sich auch endlich tagsüber damit beschäftigen.
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.