Frank Oceans droppt neues Album „Blonde“ und Single „Nikes“

Die Verwirrung um das zweite Studioalbum von Frank Ocean hätte beinahe größer nicht sein können. Nachdem uns der Sänger stolze vier Jahre auf sein zweites Soloalbum warten ließ, gab es am Freitag das gemeinhin als „Visual Album“ titulierte Projekt „Endless“ zu hören bzw. sehen gab. Ob es sich dabei um das lange angekündigte Album „Boys don’t cry“, unter neuem Namen handelte, konnte nur gemutmaßt werden. Mit der gestrigen Veröffentlichung des Videos zur Single blonde_frank_ocean„Nikes“ deutete sich dann bereits an, dass an diesem Wochenende noch weiteres folgen sollte. Jetzt kann man, wie schon vor zwei Wochen vom Rolling Stone Magazine prognostiziert, das neue Album exklusiv bei iTunes und Apple Music zu hören. Dabei handelt es sich nicht um das 45-Minütige „Endless“, sondern um das Album „Blonde“ (formaly known as „Boys don’t cry“). Das umfasst insgesamt 17 Tracks und wird von der ersten Single eröffnet. Wie zu erwarten war, geben auch die Credits sehr viele große Namen her, unter anderem haben Kanye West, Kendrick LamarBeyoncé, Andre3000, Pharrell, Jamie XX, Rick Rubin, sein Odd Fututre-Kollege Tyler the Creator und sogar der in diesem Frühjahr verstorbene David Bowie an der Platte mitgewirkt. Damit ist das Gesamtprojekt „Blonde“ allerdings noch abgeschlossen. Wie ebenfalls bereits im Vorhinein gemutmaßt, hat der Künstler aus Long Beach auch ein Magazin zum Album auf die Beine gestellt, das in Pop-Up Stores in New York, Los Angeles, Chicago und London zu kaufen war und mit einer physischen Version des daherkommt. Die wurde noch einmal überarbeitet und kommt, nicht, wie die digitale Version mit 17, sondern mit insgesamt 12 Songs daher. Wann das Album auch für nicht Apple User in Deutschland verfügbar sein wird, ist bisher noch nicht klar, es scheint allerdings so, als müssten Nicht-Abonennten von Apple Music noch rund zwei Wochen gedulten. Bis dahin besteht allerdings die Möglichkeit, das Album bei Beats1, dem Radio-Sender des Konzerns, zu streamen.

Tracklist:

blond_alternative

Alternatives Cover zu „Blonde“

01. Nikes
02. Ivy
03. Pink + White (feat. Beyoncé)
04. Be Yourself
05. Solo
06. Skyline To (feat. Kendrick Lamar)
07. Self Control
08. Good Guy
09. Nights
10. Solo (Reprise) (feat. André 3000)
11. Pretty Sweet
12. Facebook Story (feat. SebastiAn)
13. Close to You
14. White Ferrari
15. Siegfried
16. Godspeed (feat. Kim Burrell)
17. Futura Free

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.