Fler im Interview mit der „GQ“

Die Frage“ Wann ist ein Mann ein Mann?“ stellt sich die GQ in ihrer Reportage: „Maskulismus“. Und welcher deutsche Rapper darf da natürlich nicht fehlen? Fler natürlich. Wir wissen „Deutschlands maskulinster Rapper“, so die GQ, hat zu fast allem eine klare Meinung und gerade zu diesem Thema hat er eine klare und unbequeme Vorstellung. Fler sprach mit der GQ über Gewalt, korrupte Politiker und natürlich über Jan Böhmermann.

Fler postete dieses Bild heute über seinen Instagram-Account (official.fler)

Fler postete dieses Bild heute über seinen Instagram-Account (official.fler)

Zunächst wurde geklärt, was „maskulin“ für Fler bedeutet: „Maskulin ist, wer ein Macher ist.“ und was ist das Gegenteil von „maskulin“: „Wer den Rechtsstaat zu Hilfe ruft, ist für mich unmännlich. Das ist, als würde man die Mama rufen, anstatt einen Streit selbst zu lösen.“, so Fler im Interview. Womit er dann schon bei Jan Böhmermann angekommen war: „Im Grunde übt Jan Böhmermann auch Aggressivität aus. Er hat sich seine Waffen und Mittel zurechtgelegt. Böhmermann macht im Internet und im Fernsehen seine Faxen. Aber die Frage ist doch: Im realen Leben, bist du da ein Mann? Kannst du jemandem in die Augen gucken und dann deine Meinung sagen?“.

Im Interview wird Fler auch darauf angesprochen, dass er Jan Böhmermann angedroht hatte, ihm „auf die Fresse“ zu hauen. Draufhin erklärt Fler wiederum, er hätte mehrmals versucht mit Böhmermann zu sprechen, worauf dieser nie eingegangen wäre um sich dann weiterhin in der Öffentlichkeit über Fler lustig zu machen.

Das ganze Interview zum Thema „Maskulismus“ könnt ihr hier nachlesen.

The following two tabs change content below.
Endlich ist wieder ein Mädel da! Luisa ist seit 2016 Teil der BACKSPIN GANG. Die ehemalige Marktforscherin macht das, was sie am besten kann und analysiert für euch den Hip Hop-Markt und sucht nach den wichtigsten News.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.