„Außenseitermäßig“ Ferris MC über seinen Standpunkt in der Szene

Unkaputtbar

Der Titeltrack seines neuen Albums „Asilant“, ist eine Aussage über sein Standing in der Szene, verrät Ferris MC im Gespräch mit Niko bei dem Videodreh des Songs. Der Hamburger Rap-Veteran sieht sich dabei als Außenseiter und Einzelgänger. Schon zu seinen Anfängen fühlte er sich nicht ganz in der Hamburger Szene wohl, weil er der einzige war, der wirklich von den Blocks kam. Heute sind die aus den Blocks auf dem Vormarsch, für diese Szene sei er aber zu sensibel. Die Wut stecke immer noch in ihm, wie man auch auf dem neuen Album hören soll.

„In der Zeit, wo ich das Album geschrieben habe, habe ich mich einfach wieder hineinversetzt in diese Wut, in dieses Unmissverständnis, in diese Position, in der ich mich sehe“

Mehr von dem Gespräch mit Ferris MC und dem Videodreh hier:

 

The following two tabs change content below.
Seitdem er für BACKSPIN schreibt, träumt er von Torch, Morlockk Dilemma und anderen Hip-Hop Dingen. Bei der Recherche ist er aber hellwach - Kaffee sei Dank! - und gräbt eifrig nach Schätzen, die sonst unter'm Radar bleiben. Bei all dem bleibt er auch noch funky.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.