Farah x YMC

Zu ihrem 100-jährigen Bestehen, freut sich Farah ihre Zusammenarbeit mit dem britischen Herrenlabel YMC bekannt zu geben. „Beide Brands zeigen ihre Affinität zu Subkulturen und reisen im Zuge dieser besonderen Zusammenarbeit in die Jugendszene der 60er Jahre zurück.“ Sie interpretieren Keystyles aus der der Zeit der Mods, auch bekannt als „Rude Boys“ – die Arbeiterklasse der frühen 60er Jahre. Diese Bewegung entwickelte sich vor allem in den Ghettos von Kingston in Jamaika.

Das Ergebnis der Kollaboration sind 15 ausgewählten Styles aus dem Farah Archiv, mit denen Farah und YMC einen sehr zeitgenössischen Blick auf die Rude-Boy-Subkultur wirft. Mit ihrer plakativen Farbpallette weist die Kollektion auf die äthiopische Flagge, bestehend aus Rot, Gold, Grün und Indigo hin, welche den gestreiften Hemden und Polos eine besonders lebendige Ausstrahlung verleihen soll.

Die komplette Kollektion befindet sich auf: www.farah.co.uk

The following two tabs change content below.
Hausinterner Flachwitz-Generator!

Neueste Artikel von Benjamin (alle ansehen)

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.