Eminems Musik geht wohlmöglich bald an die Börse

eminem

Vier Jahre kein Album – und trotzdem hat Eminem bis heute 18 Millionen monatlicher Hörer auf Spotify. Diese Zahlen will sich ein amerikanisches Start Up Unternehmen zu Nutze machen. Royalty Flow, so der Name des Start Ups, möchte nämlich Rechte von bis zu 25 Prozent von Eminem Songs zwischen 1999 und 2013 erwerben. Die Rechte vieler Songs, darunter Hits wie „Lose Yourself“ und „Stan“, liegen bei den Brüdern Mark und Jeff Bass, die den weltweiten Rapstar vor knapp 20 Jahren entdeckten. Mit den gekauften Rechten möchte das Unternehmen dann den Börsengang unternehmen und zwischen elf und 50 Millionen US Dollar einnehmen. Das heißt konkret natürlich auch, dass Eminem Fans sich Rechte an seiner Musik kaufen können. Aber ein wenig Geld auf der hohen Kante sollte man schon haben. Das minimale Investment beträgt immerhin 2250 Euro.

Worauf Royalty Flow sein Geschäftsmodell aufbaut, sind verschiedene US Studien. Eine dieser Studien hat ausgerechnet, dass die Streamingbranche umsatzmäßig bis 2030 um unfassbare 833 Prozent steigen werde. Dann wird es doch wohl nicht schaden können, ein bisschen „in Eminem zu investieren“…

The following two tabs change content below.
Leben, Life, Hayat.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.