Kurzfilm über Eminems Debütalbum „Infinite“

Infinite

Der knapp zehnminütige Kurzfilm „Partners in Rhyme: The True Story of Infinite“ erzählt, wie der Titel schon vermuten lässt, die Geschichte rund um Eminems Debütalbum. „Infinite“ hat am 12. November 1996, unter der Obhut des Detoriter Indie-Labels Web Entertainment, sein Release gefeiert. Nun gibt es zwanzig Jahre später im Rahmen des Kurzfilms bislang unveröffentlichtes Bildmaterial von Marshall Mathers und der Entstehung seines Solo-Debüts, aufgezeichnet im Bass Brothers-Studios, wo das Album immer mehr Formen annahm. Passend zu der komprimierten Dokumentation gibt es eine Neuauflage des Titeltracks, der hier abgespielt werden kann.

Auf das Debüt-Album folgten sieben weitere Solo-Releases, wobei das letzte Werk „The Marshall Mathers LP 2“ vor drei Jahren veröffentlicht wurde.

The following two tabs change content below.
Meine Mehr- oder Wenigkeit heißt Anna. Ich bin hier, um straight aus dem Gangstarap-Richterstuhl mein Urteil fällen zu können.
Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.