Ein Tag mit Namika: Hip-Hop vs. Pop? Neues Album “Que Walou”? Persönliche Lyrics? Interviews?

Im Sommer 2015 veröffentlichte Namika ihr Debütalbum “Nador”, welches nahezu komplett von den Beatgees produziert wurde. Seitdem ist viel passiert. Die gebürtige Frankfurterin hat mit “Lieblingsmensch” einen Hit gelandet, der monatelang durch die Radios des Landes schallte und wurde mehrfach für Preise wie die 1Live Krone oder den Echo nominiert. Drei Jahre und einige Bemerkungen à la “das ist doch Pop” später brachte Namika ihr zweites Studioalbum “Que Walou” auf den Markt. Anlass genug, dass wir uns mit ihr in Kiel getroffen und sie einen Tag lang begleitet haben. Zurückgekommen sind wir mit Eindrücken eines Alltags zwischen Interviewterminen, Soundcheck, Fantreffen und Auftritt.

Hier könnt ihr “Que Walou” kaufen

Namika in den sozialen Netzwerken

https://www.facebook.com/namikamusik/

https://www.instagram.com/namikamusik/

https://www.twitter.com/namikamusik/

Unser Equipment:

Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Optik: http://amzn.to/2evp0O4
Mikrofon: http://amzn.to/2ngGLSE
GoPro: http://amzn.to/2nNvheC
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS

Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

The following two tabs change content below.
Hanfosan

2 Comments

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.