Ersguterjunge trennt sich nach nur drei Monaten von M.O.030

M.O.030

Am Samstag gab Bushido via Instagram die Trennung vom seinem Ersguterjunge-Signing M.O.030 bekannt. Nach etwas mehr als drei Monaten und lediglich einer eigenen Single und einer Bushido-Kollabo gehen EGJ und der Berliner Rapper nun getrennte Wege. Zwischenmenschliche Differenzen zwischen beiden Parteien seien allerdings nicht der Grund für die schnelle Trennung. M.O.030 war Ende April der Beginn einer regelrechten Signing-Flut im Ersguterjunge-Camp, die den Künstlern Laas Unltd.,  Samra und der Crew AK Ausserkontrolle Deals mit dem Berliner Label einbrachte. Am 22.06. erschien das Video zur Single „Fake Friends“ auf Bushidos YouTube-Kanal. 

Bushidos Album „Black Friday“ hier kaufen!

Die Meinung der Redaktion zum Album gibt es hier.

Unser Interview mit Niko könnt ihr euch hier geben.

The following two tabs change content below.
Das Wu-Tang-Pizza-Tattoo auf seinem linken Oberschenkel beschreibt ganz gut seinen Charakter.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.