Das ewige Talent? Döll über „Nie oder jetzt.“, Rap als Beruf, Selbstzweifel uvm.

Nachdem er 2014 mit der „Weit entfernt“ EP schon auf sich aufmerksam machte, ließ er seine Fans lange auf ein weiteres Solo Release warten und machte erstmal gemeinsame Sache mit seinem Bruder Mädness. Nach „Ich und mein Bruder“, sowie anschließenden Touren und Festivalgigs hat das Warten für Dölls Hörer ein Ende. Denn vergangen Freitag brachte der Südhesse sein Album „Nie oder jetzt.“ heraus. Dachte man nach EP und Kollaboalbum wüsste man alles über ihn, gewährt er uns mit seiner neuen Veröffentlichung noch tiefere Einblicke. So spricht er nochmal intensiver über das Verhältnis zu Mädness, depressive Phasen und Süchte.

Auch im Gespräch mit Niko präsentierte er sich recht redefreudig und erzählte von seinen Selbstzweifeln, warum es ihm wichtig war das Album selbst zu veröffentlichen und wer Hector Lavoe war.

„Nie oder jetzt.“ bestellen

Döll in den sozialen Netzwerken

https://facebook.com/doelloffiziell/
https://instagram.com/doelloffiziell/
https://twitter.com/doelloffiziell/

Niko in den sozialen Netzwerken

https://facebook.com/nikobackspin/
https://instagram.com/nikobackspin/
https://twitter.com/nikobackspin/

The following two tabs change content below.
Wär ich nicht bei BACKSPIN, dann wär ich jetzt bei AstA

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.