40 Minuten Bars: Das erste Titel-Match von DLTLLY ist online

Die Battlekultur in Deutschland floriert in den letzten Jahren ziemlich. Neben der Instanz Rap am Mittwoch konnte sich in den  besonders ein Format durchsetzen: Don’t let the Label label you. Die Berliner rund um Big Chief setzen dabei auf eine noch purere Art des Battles, die beiden Kontrahenten stehen in der Crowd auf einem kleinen Podest und battlen sich komplett Acapella. Für das Highlight des vergangenen Jahres haben sich die Organisatoren schließlich etwas neues überlegt: Das erste Titel-Match der DLTLLY-Geschichte. Ausgetragen wurde es im Berliner Lido vor einer ganzen Menge Publikum. Im Battle um den Sieger-Gürtel traten Brian Damage und Nedal Nib in den Ring und lieferten sich, wie die Organisatoren bereits im Interview mit Zino äußerten, das wohl beste Battle der DLTLLY-Histore, das, auch wenn es in Punkten recht eindeutig ausging, Kopf an Kopf stattfand. Den kompletten Report von Zino, der ein Stop in Leipzig dabei war, könnt ihr hier sehen. 

 

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.