Die Meinung der Redaktion zu Trettmanns EP „KitschKrieg“

Trettmann, formaly known as Ronny Trettmann, hat sich in den vergangenen Jahren in der Raggae- und Dancehall-Szene einen Namen machen können. Mit der neuen EP, nach dem Produzenten KitschKrieg benannt wurde, gibt‘ es neben dem Namens- auch einen kompletten Stylewechsel. Darüber, ob sich Trettmann auch im Cloud-Rap zurecht findet, haben wir uns  Gedanken gemacht:

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 5/10
    Shana: "Wirkt stellenweise so als hätte er sich mit Tua einerseits ein großartiges Vorbild und gleichermaßen ein viel zu hohes Ziel gesteckt." - 5/10
  • 6/10
    Edoardo: "Gar nicht mein Ding. Aber er verfolgt eine konkrete musikalische Vorstellung – ein klassischer Newcomer." - 6/10
  • 8/10
    Yannick W: "Ziemlich dope Sache. Ich hätte Ronny Trettmann so einen Sound irgendwie nicht zugetraut, passt allerdings saugut." - 8/10
  • 6/10
    Yannick H: "Mit seiner EP erfindet Trettmann das Rad nicht neu, vereint mit Peppa und Megaloh aber gut gewählte Gäste auf seinem „KitschKrieg“, die das ansonsten eher durchschnittliche Niveau der Platte anheben. " - 6/10
  • 8/10
    Aron: "Das ist fresh! Da wagt mal jemand etwas neues auf Deutsch, ohne dass es die hunderste Ami-Kopie ist. Gute Texte und ein rundes musikalisches Konzept. Trettmanns Neustart sitzt! " - 8/10
6.6/10

Kurzfassung

De Stilwechsel von Trettmann gefällt nicht jedem, einigen aber richtig gut. Damit reicht es am Ende für eine ziemlich ansehnlich Wertung.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

0 Comments

  1. Pingback: Trettmann - Raver (Video)

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.