Die Meinung der Redaktion zu Shacke Ones “Stecks Schmiers & Suffs”

Shacke One stecks schmiers suffs„Versteckt eure Töchter!“ warnte Shacke One bereits 2014 auf dem Tape „Nordachse“ mit Kumpel MC Bomber. Jetzt gibt es den Nordberliner erstmals solo auf Albumlänge zu hören und was vor zwei Jahren galt, gilt noch immer. Auf „Stecks Schmiers & Suffs“ bekommt man kompromisslosen „Boom Bap Battle Rap“ auf die Ohren, der an die goldenen Zeiten des Berliner Untergrunds angelehnt ist. Neben dem Nordachse-Partner Bomber, der sich auf den 13 Songs gleich zwei Mal die Ehre gibt, stammen die Features von Tiger und One Shok. Für die Beats hat er alte Kollegen zusammengetrommelt. Produziert wurde von Achim Funk, Claus LayerCarl Edit und NES64, die schon das „Nordachse Tape“ mit Beats bestückten. Dazu gesellt sich auf dem Debüt Flackodiablo. Das Album gibt es sowohl als Free-Download als auch als physische Version auf CD und Vinyl zu haben.

Shacke One – “Stecks Schmiers & Suffs” kaufen

oder hier gratis herunterladen 

 

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 9/10
    Yannick W.: "Was sind das bitte für geile Beats?! Allein die smoothen Produktionen sind es schon wert, sich das Album anzuhören. Die herrlich rotzigen Texte Shackes, die mit einem richtigen Pferdelungen-Flow vorgetragen werden und die beiden ebenfalls sehr starken Bomber-Parts tun ihr übriges. Das Nordachse-Duo harmoniert einfach krass gut. Nur der Skit reißt mich irgendwie aus der Stimmung, das hätte man zu Gunsten des Hörgenusses weglassen können. Dennoch, Shacke sollte man unbedingt auf dem Schirm haben. Diese Attitüde habe ich in den letzten Jahren vermisst. - 9/10
  • 4/10
    Diana R.: "Die Platte bekommt von mir 4 Punkte für die Beats, die mir durchgehend Spaß machen. Ansonsten kann ich das Album leider kaum zuende hören und ich beobachte mich dabei, wie ich keinen einzigen Song bis zum Schluss hören will. Das passiert mir äußerst selten, aber weder Reimkunst noch Flow, geschweige denn die Themen, begeistern mich. Wer auch 2016 noch von Feministen und Pazifisten genervt ist, in fast jedem Song nur über Sex rappt, Panzer und Waffen mag, ist bei mir aber auch einfach raus." - 4/10
  • 9/10
    Can: "Geil man, endlich wieder rausgerotzter Corner-Rap in Albumlänge. 'Stecks, Schmiers & Suffs' ist einfach nur Rhymen in seiner Urform und das ist verdammt gut. Jeder Song gleicht einer Momentaufnahme, in der Shacke sein abgefucktes Umfeld und seine noch abgefuckteren Gedanken innerhalb einer Sekunde auffasst und zu Wort bringt. Das Album stellt zwar nicht das Rapgame auf den Kopf, ist dafür aber lobenswerte MC-Arbeit." - 9/10
  • 5/10
    Jana: "Der Berliner Lokalpatriot holt mich mit 'Stecks, Schmiers & Suffs' leider nicht ab. Thematisch zu monoton langweilt mich Shacke Ones Attitüde auf Albumlänge." - 5/10
  • 9/10
    Freddy: "Shacke One legt uns ein soundtechnisch enorm stimmiges Untergrund-Album vor. Die Bars werden raw auf die dreckigen Beats geklatscht und mein Kopf nickt. Er schafft es mich tief in den Film des Bosses der Panke eintauchen zu lassen. ‚Stecks, Schmiers & Suffs‘ besticht durch harte Texte und catcht mich durch mein Heimatgefühl. Tracks skippen ist bei dieser intensiven Atmosphäre ein No-Go." - 9/10
7.2/10

Kurzfassung

Mit seinem Solodebüt entzweit Shacke One uns. Die einen sehen in der Anlehnung an Westberlins goldene Untergrundzeiten eine starke Platte, die anderen können mit der Attitüde und den überspitzten Texten Shackes eher wenig anfangen. Dennoch reicht es für eine ziemlich ansehnliche Wertung.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

1 Comment

  1. Eisenhoden

    10. Juli 2020 at 16:03

    3 Männer geben 9, 2 Männerinnen weinen wegen der Texte.
    Fazit: Echter Rap für echte Männer.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.