Die Meinung der Redaktion zu “Missglückte Welt” von Swiss & den Andern

Zum ersten Mal taten sich der Hamburger Rapper Swiss und die Punk-Band Die Andern für ein gemeinsames Projekt auf der EP “Schwarz Rot Braun” zusammen, dieser folgte im letzten Winter dann auch direkt ein komplettes Album. Nur etwa ein Jahr und etliche Konzerte später steht schon der Nachfolger von “Grosse Freiheit” in den Startlöchern. Das nach dem eigenen Label benannte Album “Missglückte Welt” kommt mit nur einem Feature von Dag von der Berliner Band SDP aus. Ob die gemeinsame Zeit die Crossover-Gruppe auch musikalisch noch näher zusammengebracht hat, haben wir besprochen.

 

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 7/10
    Edoardo: "Stimmiger, kritischer Appell an die Nation und die eigene Persönlichkeit. Als Band integrieren Swiss und die Andern einen musikalischen Aspekt der im HipHop allzu oft fehlt: Das Feeling einer Jam. Trifft meinen Nerv." - 7/10
  • 7/10
    Yannick W.: "Das teils poppige Feeling, das für mich das erste Album ziemlich gestört hat, wird hier durch mehr Roughness ersetzt. Definitv ein großer Pluspunkt. Auch textlich hat Swiss einiges auf dem Kasten und schafft bei mir das, was seine Musik schaffen will: Er regt zum nachdenken an. Hier und da bedient "Missglückte Welt" sich leider einigen Klischees und klingt mir für ein Crossover-Punk-Album stellenweise etwas zu clean, der Weg, den die Gruppe geht, ist allerdings zweifelsohne der richtige." - 7/10
  • 7/10
    Zino: "Man hört das Herz raus, dass Swiss + Die Andern in diese Musik gelegt habt. Man merkt wie viel musikalische Hingabe und wie viel Arbeit in dem Projekt „Missglückte Welt“ steckt. Und wie Swiss schon auf dem ersten Song klar macht, ist der scheiß verdammt politisch und vielleicht gerade deshalb auch so energiegeladen. Leider kann „Missglückte Welt“ für mich nicht an „Große Freiheit“ anschließen. Vielleicht bin ich dafür nicht politisch genug oder ich es liegt daran, dass ich was anderes erwartet habe. Ich glaube meine Erwartungshaltung war gemessen an „Große Freiheit“ zu groß. Die Hälfte der Songs gefällt mir sehr, die andere Hälfte kaum. Freue mich „Pogo“ live zu erleben!" - 7/10
  • 8/10
    Niko: "Das erste Album hatte mir schon das Gefühl gegeben, dass Swiss musikalisch endlich da angekommen ist, wo er hingehört. Und das Neue bestätigt es: Stimmig, laut, dreckig und optimal für Live und die dritte Halbzeit. Nicht zuletzt auch dank Sleepwalker an Reglern." - 8/10
  • 6/10
    Luisa: "Wir wissen ja, wir Swiss sind Punk und Hip-Hop Geschwister. Diese Meinung kann ich nicht so ganz teilen. Allerdings halte ich „Missglückte Welt“ für ein gelungenes Punk-Album mit gewohnt gesellschaftskritischer Message." - 6/10
  • 7/10
    Kevin: "Crossover ist ja immer so eine Sache. Sobald die erste Gitarre gezückt wird, startet die Hiphop-Polizei gerne mal die erste Patrouille. Allerdings muss ich auch sagen, dass es auf diesem Album wirklich nicht mehr viele Punkte gibt, die für ein Rap-Album sprechen, sondern eher für Punk. Nichtsdestotrotz finde ich die Platte ziemlich gut. Schöne Melodien, einprägsame, gute Texte, die mir aber teilweise sogar etwas zu politisch sind. Auch den Refrain im Song über den Serienkiller Fritz Honka hätte man anders lösen können. Kurz: Gute Platte, aber kein Rap" - 7/10
  • 7/10
    Clemens: "Ich muss gestehen, dass ich Rap gepaart mit Punk, etwas skeptisch gegenüber stand. Wie schön, dass mich Swiss & die Andern eines Besseren belehren konnten! Missglückte Welt liefert haufenweise Songs mit Inhalt. Vor allem „Ausgebombte Herzen“ und „Insel im Paradies“ haben es mir angetan!" - 7/10
  • 7/10
    Yannick H.: "Rock meets Rap, die nächste Episode. Was in der Vergangenheit oftmals kläglich scheiterte, wird von swiss und seiner Bande jedoch souverän umgesetzt. Hinzu kommt ein gutes Arrangement, dass den Sound nach vorne treibt." - 7/10
  • 4/10
    Shana: "Ich sehe, was Swiss & Die Andern da vor hatten. Mir persönlich leider zu schrammelig. Wirkt ein wenig so wie ein Pubertierender, der sich aus Rebellion der Eltern gegenüber der Punk-Szene anschließt. Hauptsache Anti." - 4/10
6/10

Kurzfassung

Ganz einig wird sich die BACKSPIN Gang bei dem zweiten Bandalbum von Swiss & Den Andern nicht, in den Augen der meisten meistert die Gruppe allerdings den Grad zwischen Rock und Rap und kann sich am Ende eine solide Wertung einholen.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.