Die Meinung der Redaktion zu „Guten Abend, Hip Hop…“ von Haze

Mit seiner Free-EP „Wie der Hase läuft“ konnte der Karlsruher Newcomer bereits im letzten Jahr eine beachtliche Fanbase um sich scharen, nun den steht das erste Album an. Unter den Fittichen von Hadi El-Dor entstand ein kompromissloses Straßenrap-Album, das sich besonders bei der älteren Schule bedient. Bereits auf dem Debüt zeigt der Newcomer, das ihn auch die ganz großen feiern, mit im Gepäck hat er RAF Camora, mit dem er erst kürzlich eine Tour spielte, Bonez MC, und MoTrip, außerdem stammen Features von Eazy Ono und Svaba Ortuk. Die Marschrichtung ist auf den insgesamt 17 Tracks von „Guten Abend, Hip-Hop…“ zumindest klar vorgegeben, wir haben uns angehört, ob das Debütabum zündet.

Haze – „Guten Abend, Hip Hop…“ kaufen

 

Das sagt die BACKSPIN-Gang!
  • 7/10
    Philip: "Die Beats sind genau mein Ding. Schöner Strassensound. Der Beat von "Spätabends" ist unfassbar gut. Hazes Stimme passt perfekt dazu. MIr fehlt da nur etwas die Vielfältigkeit für ein Album." - 7/10
  • 8/10
    Niko: "Bin überrascht. Er hat irgendwie einen Nerv bei mir getroffen. Auf der einen Seite schön arrogant und mit Straßen-Haftung, auf der anderen Seite schon klassisch, fast rückwärtsgewandt. Macht aber im Paket eine Runde Sache draus, die beim Zuhören keine Langeweile aufkommen lässt, auch in der zweiten und dritten Runde..." - 8/10
  • 7/10
    Kevin: "Haze ist ein weiteres Beispiel dafür, dass rougher Boombap-Sound auch 2016 noch zünden kann. Fesselndes Album mit starken Features. Für mich trotz Top 30 Chart-Einstieg ein Geheimtipp." - 7/10
  • 7/10
    Shana: "Haze gehört für mich zu den Entdeckungen des Jahres. Ich hoffe, da kommt noch einiges. Einziges Manko: Was den Flow angeht, könnte er noch etwas mehr variieren." - 7/10
  • 8/10
    Yannick H.: "Genau so muss Straßenrap klingen ! Vor seinem Album hatte ich Haze null auf der Rechnung, doch hiermit hat mich der Karlruher voll überzeugt. Ein in sich konsequenter, harmonisch funktionierender Sound, der mit Parts von MoTrip, Bonez und Raf Camora noch verfeinert wird." - 8/10
  • 6/10
    Clemens: "Haze liefert mit "Guten Abend, Hip Hop..." ein gutes Straßenrap-Album! Schöne samplelastige Beats sorgen für die richtige Atmosphäre und auch die Featuregäste wie MoTrip, Bonez MC oder RAF Camora liefern Qualität. Haze Debütalbum kann sich zweifelsohne bei seinen Genre-Kollegen einreihen, ragt für mich aber auch nicht sonderlich heraus." - 6/10
  • 6/10
    Yannick W.: "Die Beats und die Atmosphäre sind großartig, genau mein Ding. Sowas findet man unter den heutigen Newcomer viel zu selten. Leider verliert mich Haze ein wenig durch die monotone und teils fast gelangweilte Vortragsweise auf einigen Titeln. Defenitiv sehr vielversprechend für ein sein erstes Album, leider verliert sich das Album ein wenig im Genre-Sumpf. - 6/10
7/10

Kurzfassung

Mi seinem Debüt kann Haze bereits ordentlich bei der BACKSPIN Gang punkten, jetzt gilt es sich auch mit einem Nachfolger zu beweisen.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Razer

1 Comment

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.