Die Meinung der Redaktion zu DJ Khaleds “Major Key”

Major Key DJ KhaledEs gibt wohl zwei Dinge, für die DJ Khaled Weltruhm erlangen konnte. Zum einen konnte er sich – besonders in den letzten zwölf Monaten – einen Namen als Snapchat-Ikone und Motivations-Champion machen und wurde durch seine wahnwitzigen Kurzvideos aus seinem Leben schnell zum Internetphänomen. Zum anderen machte sich der Producer aus Miami einen Namen als der wohl erfolgreichste Connecter innerhalb der US-Rap Szene. Wenn einer diejenigen auf einem Track zusammenbringt, die zusammengehören, dann er. Während sich ersteres hauptsächlich im Titel widerspiegelt, wird schon bei einem Blick in die Tracklist klar, dass das zuletzt genannte Talent auf “Major Key” erneut zum Einsatz gekommen ist. Von Kendrick Lamar und Jay Z über Nas, J.Cole und Drake bis hin zu Future, Lil Wayne oder Rick Ross, um nur ein paar Namen zu nennen, versammelt der Produzent auf seinem Album erneut die Elite des US-Raps – und das ohne überhaupt an der Hälfte der Songs mitproduziert zu haben. Ob das musikalische Klassentreffen funktioniert, oder das Album doch eher überladen daherkommt, haben wir besprochen.

DJ Khaled – “Major Key” kaufen

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 8/10
    Yannick W.: "Tiefgang darf man bei einem Album von DJ Khaled einfach nicht erwarten. Wenn man sich darauf einlässt auf den 14 Titeln hauptsächlich Selbstbeweihräucherung der zahlreichen Rapper und des Gastgebers zu hören bekommt macht 'Major Key' ziemlich Spaß. Der Vibe stimmt einfach, besonders im Sommer funktioniert das durch und durch positive Soundbild echt gut. Außerdem muss man DJ Khaled allein deswegen Respekt zollen, weil er Kollabos von Rappern ermöglicht, die super zusammenpassen, von alleine aber vielleicht nicht zusammengekommen wären. Alles in allem gefällt mir 'Major Key' ziemlich gut." - 8/10
  • 8/10
    Christian: "DJ Khaled hat mit der Vielzahl an Features ein rundes Album produziert. Ich mag den Abklatsch zwischen Rap und RnB. Besonders haben mir die Parts von Busta Rhymes, J. Cole, Chris Brown und Nas gefallen. Soundtechnisch hätte ich mir etwas mehr Mut zu Neuem gewünscht. Die geballte Ladung an Features lässt aber absolut darüber hinwegsehen." - 8/10
  • 9/10
    Freddy: "DJ Khaled, das Produzenten-Schwergewicht aus Miami liefert mit 'Major Key' ein unfassbar facettenreiches Album ab. Die Platte stellt für mich einen eindrucksvollen Sampler dar und zeigt, dass nahezu jeder Künstler auf der Seite von #TeamDJKhaled steht. Der Snapchat-Superstar packt eine Riege hochkarätiger Artists auf den Longplayer, ohne damit für Überladung zu sorgen. Die Posse-Spektakel sind gut aufeinander abgestimmt und bringen einen angenehmen, sommerlich freshen Sound. 'Major Key' hinterlässt einen gewaltigen Fußbabdruck. Jetzt fehlen mir nur noch meine persönlichen Lieblingskünstler." - 9/10
  • 8/10
    Can: "Das 'Major Key' ordentlich einschlagen will, hatte ich mir schon nach der Bekanntgabe der Features gedacht und ich bin auch nach dem Hören immernoch davon überzeugt. 'Nas Album Done' und Kendricks Part auf 'Holy Key' killen einfach absolut. Da es aber um Khaled geht: Props an das gelungene Klassentreffen und die mehr als nur solide Produktion." - 8/10
  • 7/10
    Jana: "DJ Khaled schert hochkarätige Künstler um sich und produziert ein wirklich solides Album. Bei einer derartigen Vielfalt an großen Namen, die teilweise auch unterschiedliche Stile bedienen, ist es vielleicht nur natürlich, dass nicht jeder Track den persönlichen Geschmack trifft. Mein Favorit: Nas Album Done." - 7/10
8/10

Kurzfassung

Mit DJ Khaleds “Major Key” sind wir alle ziemlich zufrieden. Der unfassbar große Featurepool, die stimmige Produktion und der breite Soundteppich kann bei jedem von uns irgendwo anklinken.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.