Die Meinung der Redaktion zu Danjus “Stoned ohne Grund”

Zuletzt gab es ein komplettes Release von Danju im Sommer 2014. Das Mixtape „Cali“ war stark vom Westcoast-Sound durchzogen und konnte gratis heruntergeladen werden. In den folgenden zwei Jahren sah man den Stuttgarter dann häufig im Gepäck von Kindheitsfreund Cro, nun macht er seine eigene Sache. Das Debüt trägt den Titel „Stoned ohne Grund“ und mutet im Gegensatz zu vorherigen Releases aus dem Hause Chimperator nicht mehr ganz so freundlich an. Auf den 16 Tracks kann man insgesamt drei Mal Cro hören, ansonsten ist nur Teesy als Feature vertreten. Wir haben uns Danjus erstes Studioalbum angehört:

Danju – “Stoned ohne Grund” bestellen

 

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 6/10
    Edoardo: "Dass jeder Künstler seinen Individualismus ausleben kann, mag ich Chimperator. Dass das Musikalische danach auf Hochglanz getrimmt wird, mag ich weniger. So stehts mit Danju – Fleckige Buff-Mukke, aber glatt poliert." - 6/10
  • 5/10
    Shana: "Richtig mein Ding ist Danju noch nicht, ging mir mit Cro anfangs jedoch ähnlich. Gib mir noch ein paar Monate.“ - 5/10
  • 5/10
    Yannick W.: "Schwieriges Album. Eigentlich kann man "SoG" ziemlich gut am Stück durchhören, es ist gut produziert, flowen kann Danju und einen roten Faden gibt es auch. Und trotzdem war ich das ein oder andere Mal ziemlich nah dran, das Album einfach auszuschalten. Grund dafür sind die Texte, die Teils so weit über die Fremdschamgrenze gehen, dass es fast schon weh tut. Dinge wie das Kinder-Skit sind einfach viel zu weit drüber. Worauf Danjus Debüt allerdings richtig Lust macht, ist eine reine Rap-EP von Teesy. - 5/10
  • 4/10
    Kevin: "“Americano, was’n da los?” Ja, frage ich mich wirklich. Ich glaube auch nicht, dass all seine Bros aus den Slums Stuttgarts so reden. Dem Rodeo mit Travis Scott ist er jedenfalls nicht gewachsen. Diese Platte klingt für mich zu halbherzig, zu inhaltslos, zu die Cro-Features werden’s schon machen. Schade, denn es gibt durchaus gute Tracks auf dem Album. - 4/10
  • 4/10
    Yannick H.: "Sehr, sehr spezielles Ding, das vielleicht nach nach dem 10. Spliff funktioniert. Da können auch die Chimperator-Kollegen Cro und Teesy nicht viel dran ändern." - 4/10
  • 7/10
    Niko: "Ich kiffe halt nicht. Darum fühl ich nicht so, worum es ihm hier geht. Was ungerecht ist, denn bei Method Man und Redman kann ich es auch feiern. Hier fehlt mir aber ein wenig Zugang. Aber der anderen Seite ist das Alles echt amtlich produziert, sehr eingängig, bisweilen ein wenig zu stoned. Aber das soll halt auch genauso sein." - 7/10
5.2/10

Kurzfassung

Mit “Stoned ohne Grund” spaltet Danju die BACKSPIN Gang komplett. Den einen gefällts, den anderen überhaupt nicht. Da die negativen Stimmen überwiegen, reicht es am Ende allerdings für keine allzu hohe Wertung.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.