Die Meinung der Redaktion zu „Campaign“ von Ty Dolla $ign

ty-dolla-sign-campaign-cover-art1In den Reihen der von Wiz Khalifa gegründeten Crew Taylor Gang zeigt man sich aktuell sehr motiviert. Neben einem Posse-Mixtape gab es in den letzten Wochen auch von Ty Dolla $ign ein neues Mixtape auf die Ohren. Das bereits seit einigen Monaten angekündigte „Campaign“ soll auf die bereits fürs kommende Jahr angekündigte zweite Solo-LP des Sängers aus L.A., „Beach House 3“, überleiten. Für die insgesamt 16 Songs gibt es illustrierte Unterstützer, mit dabei auch dem neuen Tape sind Future, Travis Scott, die Migos, Meek Mill, Charlie Heat, Big TC, Trey Songz und natürlich Label-Oberhaupt Wiz Khalifa. Wir haben uns das neue Tape von Ty Dolla $ign angehört

Ty Dolla $ign – „Campaign“ kaufen

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 7/10
    Yannick H.: "Rundes Album, das mit 'Stealing' und dem Charlie Heat Remix zum Titeltrack samt Future-Part seine Highlights hat. Ansonsten kann ich nicht viel bemängeln, aber eben auch nicht vielmehr herausheben, was bei mir dauerhaft hängengebleiben könnte. Da die ganz großen Überraschungen ausbleiben, attestierte ich Ty Dolla $ign eine solide Leistung." - 7/10
  • 7/10
    Anna G.: "Campaign“ gefällt mir insgesamt gut. Der Sound ist unaufgeregt und straight. Dabei gefallen mir die Tracks die mit ruhigen, smoothen R&B Parts daherkommen fast am besten. Besonders innovativ ist das Mixtape vielleicht nicht, aber es präsentiert gut das, worum es ja eigentlich geht: Die besondere Stimme des Künstlers." - 7/10
  • 8/10
    Peter: "So richtig Aufmerksam bin ich auf den Rapper aus Los Angeles erst geworden, nach seiner Präsenz auf Kanye Wests "TLOP". Seit dem habe ich mit einem Ohr auf ihn geachtet und bin dennoch überrascht von der Qualität des Mixtapes. Es ist homogen ohne langweilig zu werden, die Feature-Gäste liefern alle ab und das Klangbild ist angenehm anders für die moderneren Produktion, die wir zuletzt aus den Staaten hörten. Mein Highlight ist der Track mit Travis Scott, aber wahrscheinlich auch weil der innere Fanboy aus mir spricht." - 8/10
  • 5/10
    Christian: "Der aktuelle amerikanische Rap ist für mich so eine Sache. Es gibt Übersee nur eine Hand voll Rapper die ich feier. Das neue Album von Ty Dolla $ign zählt nicht dazu. Flowstilistisch und stimmlich wurde das Durchhören eher zur Herausforderung. Schon klar, das mag Geschmackssache sein, hier zählt aber nur mein Geschmack. Dafür gab's ein paar gute Beats, als Beispiele würde ich jetzt '3 Wayz', '???(Where)' und 'Hello' nennen." - 5/10
  • 8/10
    Niko: "Irgendwie nicht ganz das, was ich erwartet habe, dafür dann umso eingängier, kurzweilig und mit ein paar Hits belegt. Ideal fürs Wochenende, aber nix was ich mir für ruhige Stunden mit auf Reisen nehme. Dafür werde davon sicher einiges spätestens 2017 auf dem Fresh Island wieder im Club hören." - 8/10
  • 7/10
    Yannick W.: "Auch wenn mich das Debütalbum im letzten Jahr nicht sonderlich vom Hocker hauen konnte, finde ich dann meist doch wieder Gefallen am Output von Ty Dolla $ign, allem voran die grandiose Leistung auf Kanyes 'Real Friends'. Zu Beginn des neuen Tapes war ich noch etwas skeptisch, besonders die Drums der ersten Anspielstationen fallen für meinen Geschmack zu hart für eine R'n'B-Platte aus, der catchy Charlie Heat-Remix des Titelsongs macht beispielsweise es um einiges besser, als das Original. Starke Gastauftritte von Future oder Travis Scott auf besagten Songs wissen das allerdings gekonnt auszugleichen. Wirklich ins rollen kommt 'Campaign' dann erste in der zweiten Hälfte, in der deutlich mehr auf eingängige Melodien gesetzt wird und Ty seine Qualitäten als Sänger vorweisen kann. Thematisch braucht man glaub ich nicht viel dazu zu sagen, wie für das Genre üblich bekommt man rund eine Stunde Representer und Frauengeschichten geboten, aber das ist auch ok so - soll ja am Ende auch eher zum nebenbei hören und entspannen einladen." - 7/10
  • 7/10
    Anna S.: "Ty Dolla $ign ist sich auf ‚Campaign‘ in jedem Fall treu geblieben. Der lässige Sound der sich irgendwo zwischen R’n’B und seichtem Trap-Rap befindet klingt auf dem aktuellen Mixtape stimmiger, als auf den vorherigen Werken. ‚Campaign‘ bewegt sich ohne Ausnahme in einer Soundatmosphäre, sodass man das Mixtape gut am Stück hören kann. Die Featuregäste bringen etwas Abwechslung rein, passen aber trotzdem mit dem Stil des Mixtapes und des L.A. Rappers gut überein." - 7/10
7/10
The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.