ACHTVIER

Die Meinung der Redaktion zu BRKNs „Kauft meine Liebe“

Cover-Kauft-meine-LiebeAls Produzent mischt BRKN schon einige Zeit in der deutschen Szene mit, Beats bastelte der Berliner in der Vergangenheit unter anderem für Mach One oder Said, auf der ersten eigenen EP „Yeah Bitch Yeah“ wagte er dann auch den Schritt ans Mikrofon. Mit „Kauft meine Liebe“ steht jetzt das erste eigene Album in den Läden, auf dem er eine Mischung aus Soul und Rap über 15 Tracks, die er Sänger und Rapper auch gleich komplett im Alleingang produziert hat, darbietet. Features gibt es dabei keine, das Debüt bietet 100% BRKN. In unserem Soundcheck haben wir das Album besprochen.

BRKN – „Kauft meine Liebe“ kaufen

 

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 9/10
    Yannick W.: "BRKN ist einer dieser wenigen Künstler, denen ich den Stempel 'Ausnahmetalent' verpassen würde. An dem Debüt stimmt für mich von vorne bis hinten wirklich alles. Der soulige Unterbau allein reißt schon zum feiern mit, sein Gesangstalent, die lebensnahen Texte und die rotzige Kreuzberger Attitüde tun ihr übriges. Tatsächlich funktioniert nahezu jeder Song als eigenständige Nummer, mit 'Hollywood36' setzt kurzerhand eine der besten Umsetzungen der bekannten 'Mein Kreis bleibt klein'-Thematik den Albumstartschuss. Aber auch das Albumkonstrukt geht, unter anderem durch die drei gut gesetzten, thematisch aufeinander aufbauenden Interludes, wunderbar auf. Ein Album das meinen Sommer mitbestimmen wird. Jetzt muss BRKN nur noch seinen Weg auf die große Bühne finden, aber, da bin ich mir sicher, das wird er. - 9/10
  • 9/10
    Zino: "Wenn ich BRKN höre, will ich circa so tanzen, wie er in dem Hollywood 36 Video. Sonst will ich nie tanzen - ist also schon mal ein gutes Zeichen. Ich mag es, dass er so ein Vollblutmusiker ist und sich durchhustlet. Ist ein Guter. Mag ich. Optimale Sommermusik." - 9/10
  • 8/10
    Freddy: "BRKN liefert mit "Kauft meine Liebe" ein instrumentalisch und gesanglich unfassbar musikalisches Gesamtwerk ab. Inhaltlich werden sowohl zeitlose Alltagsthemen als auch zeitgenössische Probleme unterhaltsam verpackt. Somit bleibt am Ende ein sehr abwechslungsreiches und detailverliebtes Produkt. Nur trifft die musikstilistische Umsetzung nicht ganz meinen persönlich spezifischen Musikgeschmack." - 8/10
  • 8/10
    Yannick H.: " Selten einen Sound gehört, der gleichermaßen frisch und frech daherkommt wie der von BRKN. Gekonnt kombiniert der Kreuzberger Gesang mit Rap und liefert mit „Auto“ einen Track ab, der auf jeden Fall Hitpotenzial hat. „So was wie du sollte nicht Bus fahren – sondern Mustang“ und so jemand wie der Berliner Barde / Rapper sollte nicht unter den Radar fallen – sondern gehört in die großen Hallen!" - 8/10
  • 8/10
    Kevin: "BRKN trifft voll meinen Nerv. Das Album verbreitet krass gute Laune und Böcke auf den Sommer. Dazu ist das musikalisch alles unglaublich rund und es lässt sich kaum bestreiten, dass in BRKN ein wahrer Entertainer steckt, der über den Tellerrand schaut und einen hohen Wiedererkennungswert besitzt." - 8/10
  • 7/10
    Philip: "Ich hatte hohe Erwartungen an das BRKN Album, welche auch teilweise erfüllt wurden. Sehr musikalisch das Ganze, mir klingt das alles nur ein bisschen zu gleich und der Gesang ist mir manchmal zu langgezogen. Da geht bestimmt noch mehr." - 7/10
  • 8/10
    Shana: "Normalerweise würde bei einem Album wie diesem wieder mal mein intoleranter Rap-Nerd zum Vorschein kommen. BKRN hat aber Glück gehabt, ich weiß nicht, ob's ist, weil er aus Berlin ist, aber meine Liebe hat er auf jeden Fall sicher. Saugute Alternative zum alltäglichen Straßenrap-Pumpen" - 8/10
8.1/10

Kurzfassung

Mit „Kauft meine Liebe“ legt BRKN ein stimmiges Debüt vor, das uns komplett überzeugen kann. Belohnt wird das mit der bisher besten Wertung im Monat Mai.

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.